Texte zur Instrumentalpädagogik
Losert, Martin

Die Kunst zu unterrichten

Grundlagen der Instrumental- und Gesangspädagogik

Unter­rich­ten ist kei­ne Fähig­keit, die – ein­mal erlernt – nur noch ange­wandt wer­den müss­te. Es ist eine Kunst, die ein lebens­lan­ges Üben und fort­wäh­ren­de Aus­ein­an­der­set­zung mit dem Schü­ler, dem Instru­ment und viel­fäl­ti­gen päd­ago­gi­schen Fak­to­ren erfor­dert. Mar­tin Losert zeigt aus­ge­hend von ein­fa­chen Ana­ly­se- und Pla­nungs­mo­del­len, inwie­fern die eige­nen päd­ago­gi­schen Über­zeu­gun­gen, das künst­le­ri­sche Kön­nen, Lern- und Übe­kom­pe­ten­zen, kom­mu­ni­ka­tiv-mensch­li­che Fähig­kei­ten sowie die Ent­wick­lung, Rei­fung, Sozia­li­sa­ti­on und beson­de­re Bega­bun­gen des Schü­lers und des Leh­rers im Unter­richt eine Rol­le spie­len. Aus­ge­hend von bestehen­den For­schun­gen wer­den eine Fül­le von Vor­schlä­gen für die Pra­xis abge­lei­tet. Mar­tin Losert lehrt als Pro­fes­sor für Instru­men­tal- und Gesangs­päd­ago­gik am Mozar­te­um Salz­burg und ist Saxo­fo­nist im ensem­ble mosa­ik. Die­ses Buch ent­stand auf Grund­la­ge sei­ner über zwan­zig­jäh­ri­gen Unter­richts­er­fah­rung als Instru­ment­al­leh­rer und der Erfah­run­gen als Dozent an ver­schie­de­nen Musikhochschulen.

Bestellnummer: UM 5011
Kaufen