üben & musizieren 3/2018

Fami­lie

Die Hauptbeiträge dieses Hefts beschäftigen sich mit diversen Facetten der Zusammenhänge von Familien und Musikunterricht. Sie wollen Eltern und Lehrer anregen, die Wechselbezüge ihres Agierens deutlicher wahrzuneh­men. Vor allem wollen sie dazu beitragen, dass sich beide Partner gut zuarbeiten, damit Musik für Kinder und Jugendliche ein wertvoller Teil ihres Lebens werden kann.

© Inken Kuntze-Osterwind

üben & musizieren 3/2018
Rubrik: Aufsatz

Auch wenn es um den einzelnen Schüler oder die Schülerin geht: Die Familie ist immer „mit im Spiel“. Udo Krzyzynski blickt auf eine 38-jährige Zeit als Leiter von zwei VdM-Musikschulen zurück. In diesem Beitrag fasst er seine Erfahrungen mit Elternarbeit an der Musikschule zusammen.

> weiterlesen

© Nadine Minderjahn

üben & musizieren 2/2018
Rubrik: Aufsatz

Die Haltung, dass man aufgrund einer Hörschädigung keine oder nur bedingt Musik machen kann, ist immer noch sehr weit verbreitet. Doch während sich Tanz oder Instrumentalspiel nach und nach etablieren, fehlt es an einem Äquivalent im Bereich Gesang. Das Projekt "Fühl mal, wie du klingst!" von Katharina Dohmen möchte Raum schaffen für eine allen zugängliche gesangspädagogische Entdeckungs­reise über Stimme, Gebärden und multisensorische Musikwahrneh­mung.

> weiterlesen

© rubchikova_stock.adobe.com

üben & musizieren 1/2018
Rubrik: Aufsatz

Dieser Artikel lenkt den Blick nach innen, auf das Selbstverständnis der Orga­nisationen und Verbände des Musiklebens und das, worüber sie sich definieren: ­künstlerische Exzellenz. Ist dieser Anspruch angesichts des tiefgreifenden gesellschaft­lichen Wandels unverändert aufrechtzu­erhalten? Ist die klassische Musik­branche überhaupt professionell genug aufgestellt, um den massiven Herausforderungen dieses Wandels und dem damit verbundenen Reformstau effektiv begegnen zu können? Der vorliegende Artikel möchte Ideen und Impulse für eine offene, lebhafte und möglichst ­konstruktive Debatte vorstellen.

> weiterlesen

© Glaser_stock.adobe.com

üben & musizieren 2/2018
Rubrik: musikschule )) DIREKT

Schnell ist es bei einem Schülerkonzert geschehen: Der Konzertbeitrag ist ­vo­rüber, der Applaus verebbt. Nun rasch von der Bühne und… das Kabel der folgenden Band wurde übersehen.
In welchen Fällen haftet eine Lehrkraft, wenn es zu Unfällen bei Schülervor­spielen kommt?

> weiterlesen

© Inken Kuntze-Osterwind

üben & musizieren 2/2018
Rubrik: Praxis

Vorspielen ist für viele SchülerInnen mit Angst und Unsicherheit verbunden. Zwar gibt es mancherlei Ideen und Konzepte, aus Schülervorspielen etwas anderes zu machen als pure Leistungsdemonstrationen – nämlich erfreuliche Darbietungen eines authentischen Musizierens. Doch das Vorspielen beginnt ja nicht erst im Moment des großen Schülervorspiels: Es gibt viele Situationen, in denen wir vorspielen, ohne es zu merken.

> weiterlesen

Weitere Ausgaben