üben & musizieren 5/2019

Die Musiker­hand

Hände sind viel mehr als nur unsere technischen Werkzeuge zum Musizieren. Was alles sie in künstle­rischen und musikalischen Zusammenhängen bedeuten und bewirken können, wie wir sie schützen und pflegen können, das beschreiben die Beiträge dieser Ausgabe.

© Ralf Baumgarten

üben & musizieren 5/2019
Rubrik: musikschule )) DIREKT

Musikerspezifische Erkrankungen sind gemäß zahlreicher epidemiologischer Studien sehr häufig.1 Ca. 80 Prozent der professionell tätigen Musikerinnen und Musiker entwickeln im Laufe ihrer Berufstätigkeit zumindest ein tätigkeitsbezogenes medizinisches Problem, das die musikalische Leistungsfähigkeit beeinträchtigt.

> weiterlesen

© Paula Dickmann

üben & musizieren 5/2019
Rubrik: Aufsatz

„Der Trend geht zur Einergruppe!“ – So formulierte es Thomas Grosse vor nunmehr elf Jahren in dieser Zeit­schrift.1 Und wie steht es heute um den Gruppenunterricht? Finden sich ermutigende Beispiele, namentlich im Fach Klavier?

> weiterlesen

© Olivier Moeschler

üben & musizieren 5/2019
Rubrik: Praxis

Mit der Methode „Les Violons Dan­sants“ (die tanzenden Geigen) und ­einfachen Tanzschritten, basierend auf der rhythmisch-musikalischen ­Er­ziehung nach Émile Jaques-Dalcroze, führt Tina Strinning ihre Schülerinnen und Schüler in Unter­richt und Ensemble zu mehr Spiel­freude und Erfolg.

> weiterlesen

© Eva-Maria Blum

üben & musizieren 4/2019
Rubrik: Aufsatz

Seit 2014 feilt die Geigerin Elena Kondraschowa an ihrer Idee, mit Gei­gespielen hörgeschädigten Kindern die Musik näher zu bringen und sie dadurch besser in eine „hörende Welt“ zu integrieren. Zum Schuljahr 2018/19 konnte das Projekt an der Hartwig-Claußen-Schule, einem Förderzentrum mit Schwerpunkt Hören, in Hannover starten.

> weiterlesen
üben & musizieren 4/2019
Rubrik: Aufsatz

Wir können Musik fühlen und nachfühlen, über Musik denken und nachdenken, folglich über Musik reden, und wir können, wenn es gut geht, auch über Musik schreiben. Das sind dann Versuche der Objektivierung von verschiedens­ten Arten der Subjektivität, in denen eine wundersame Mischung aus Emotionalem und Kognitivem, von Fühlen und Wissen, von gewussten Gefühlen und gefühltem Gewussten herrscht.

> weiterlesen

Weitere Ausgaben