Musik­schu­le neu erfin­den

Das Musi­zier­lern­haus ist eine neue Art von Musik­schu­le, die nicht mehr Schu­le heißt, weil sie kei­ne Schu­le im her­kömm­li­chen Sinn des Wor­tes ist. Es ist viel­mehr ein offe­nes Lern­haus mit einer Viel­falt an musik­be­zo­ge­nen Bil­dungs­an­ge­bo­ten und musi­zier­prak­ti­schen Tätig­keits­fel­dern, ein Haus, das man jeder­zeit betre­ten und in dem man belie­big viel Zeit zum eige­nen Ler­nen, Leh­ren, Expe­ri­men­tie­ren, Spie­len, Hören, Beob­ach­ten und Aus­tau­schen ver­brin­gen kann. Kon­zi­piert als Ort, wo sich Musik- und Musi­zier­kul­tur der Zukunft ereig­nen kann, die weder muse­al erstarrt noch kom­mer­zi­ell unter­wan­dert ist, kann im Musi­zier­lern­haus ein Bil­dungs­raum ent­ste­hen, in dem alle Betei­lig­ten sowohl für sich als auch von­ein­an­der und mit­ein­an­der ler­nen. Vor­lie­gen­des Buch stellt die­se Visi­on vor und zeigt Wege auf, sie in die Pra­xis umzu­set­zen.

> mehr