Ardila-Mantilla, Natalia / Stephanie Buyken-Hölker / Ursula Schmidt-Laukamp / Christine Stöger (Hg.)

EMSA – Eine (Musik)Schule für alle

Musikalische Bildungswege gemeinsam gehen

Wie wäre es, wenn Musik­schu­le und wei­ter­füh­ren­de Schu­le musi­ka­li­sche Bil­dungs­we­ge gemein­sam ent­wi­ckeln und Instrumentalpädagog:innen und Schulmusiker:innen auf Augen­hö­he zusam­men­ar­bei­ten? Sol­che und ähn­li­che Fra­gen führ­ten zur Ent­wick­lung des Koope­ra­ti­ons­pro­jekts „EMSA – Eine (Musik)Schule für alle“ in Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len. Die­ses Buch beleuch­tet den Ent­wick­lungs­pro­zess aus ver­schie­de­nen Per­spek­ti­ven. So kön­nen Lesen­de aus Pra­xis und Theo­rie Anre­gun­gen für eige­ne Koope­ra­tio­nen finden.

Berg, Ivo I. / Freia Hoffmann (Hg.)

Das Leh­ren lernen

Instrumentalpädagogik auf dem Weg ins 20. Jahrhundert

Wäh­rend die His­to­ri­sche Musik­päd­ago­gik sich bis­her vor­wie­gend mit der Geschich­te der Schul­mu­sik beschäf­tigt hat, the­ma­ti­siert die­ser Band die Geschich­te des Instru­mentalunterrichts. Der vor­lie­gen­de Band ver­folgt – jen­seits der bekann­ten Namen um Leo Kes­ten­berg – einen brei­ten kul­tur­ge­schicht­li­chen Ansatz und lenkt den Blick auf gesell­schaft­li­che Zusam­men­hän­ge, auf Berufs­be­din­gun­gen und Auf­stiegs­hoff­nun­gen der Lehr­kräf­te, auf die wis­sen­schaft­li­che Fun­die­rung Read more about Das Leh­ren ler­nen[…]

Grebosz-Haring, Katarzyna / Simone Heilgendorff / Martin Losert

Ver­mitt­lung zeit­ge­nös­si­scher Musik

Mediating Contemporary Music

Die­ser Sam­mel­band ver­ei­nigt deut­sche und eng­li­sche Bei­trä­ge zur Ver­mitt­lung zeit­ge­nös­si­scher (Kunst-)Musik in all­ge­mein­bildenden Schu­len, Musik­schu­len und im Instru­men­tal­un­ter­richt, zur Coa­ching-Arbeit in Unter­neh­men, zu Ele­men­ta­rer Musik­päda­go­gik, Fes­ti­vals zeit­ge­nös­si­scher (Kunst-)Musik, Ensem­ble­ar­beit, inter­me­dia­ler künst­le­ri­scher Arbeit, Leh­re an Musik­hoch­schu­len, Tanz, musi­ka­li­scher Sozia­li­sa­ti­on, Kom­po­si­ti­on und Improvisation. 

Doerne, Andreas

Musik­schu­le neu erfinden

Ideen für ein Musizierlernhaus der Zukunft

Das Musi­zier­lern­haus ist ein offe­nes Lern­haus mit einer Viel­falt an musik­be­zo­ge­nen Bil­dungs­an­ge­bo­ten, ein Haus, das man jeder­zeit betre­ten und in dem man belie­big viel Zeit ver­brin­gen kann.

Rüdiger, Wolfgang

Instru­men­tal­päd­ago­gik – wie und wozu?

Entwicklungsstand und Perspektiven

Wozu ist die Instru­men­tal­päd­ago­gik da, was ist ihr Pro­fil, wie reagiert sie auf die gesell­schaft­li­chen Her­aus­for­de­run­gen unse­rer Zeit? Viel­stim­mi­ge Ant­wor­ten dar­auf geben füh­ren­de Fach­ver­tre­te­rIn­nen in den Bei­trä­gen die­ses Bandes.

Losert, Martin

Quel­len des Musizierens

Das wechselseitige Verhältnis von Musik und Pädagogik

Die­ser Sam­mel­band geht der Fra­ge nach, wie Musi­ker (Lai­en wie Pro­fis) ihre künst­le­ri­schen Fähig­kei­ten erwer­ben. Was sind die ent­schei­den­den Momen­te, Situa­tio­nen und Sta­tio­nen, die für ein erfolg­rei­ches Ler­nen im Rah­men einer küns­t­­le­­risch-musi­­ka­­li­­schen Aus­bil­dung ver­ant­wort­lich sind?

Bradler, Katharina

Viel­falt im Musizierunterricht

Theoretische Zugänge und praktische Anregungen

Wie zeigt sich Viel­falt im Musi­zier­un­ter­richt und wie lässt sie sich pro­duk­tiv nut­zen? Wie gehen Leh­ren­de mit Hete­ro­ge­ni­tät bzw. Dif­fe­renz um? Was ver­birgt sich hin­ter "Inklu­si­on"? Der Sam­mel­band ver­eint For­schungs­per­spek­ti­ven mit prak­ti­schen Anregungen.

Ardila-Mantilla, Natalia / Peter Röbke / Christine Stöger / Bianka Wüstehube

Herz­stück Musizieren

Instrumentaler Gruppenunterricht zwischen Planung und Wagnis

Instru­men­tal­päd­ago­gik hat das Poten­zi­al, erfüll­tes Musi­zie­ren nicht nur als Ziel von Leh­ren und Ler­nen anzu­se­hen, son­dern schon auf dem Wege dahin immer wie­der mög­lich zu machen. Die Bei­trä­ge die­ses Ban­des zei­gen unter­schied­li­che Mög­lich­kei­ten, ein sol­cher­art ver­stan­de­nes Musi­zie­ren als Aus­gangs­punkt des instru­men­ta­len Grup­pen­un­ter­richts theo­re­tisch zu fas­sen und prak­tisch zum "Herz­stück" des Unter­richts wer­den zu lassen.

Widmaier, Martin

Zur Sys­tem­dy­na­mik des Übens

Differenzielles Lernen am Klavier

Im dif­fe­ren­zi­el­len Lauf­trai­ning geht es manch­mal auch trepp­auf und trepp­ab; dif­fe­ren­zi­el­les Vol­ley­ball­trai­ning ope­riert mit unge­wöhn­li­chen Spiel­ideen, die der Gruppen­taktik die­nen. Kei­ne Übung gleicht der ande­ren. Was kön­nen Musi­ke­rin­nen und Musi­ker aus die­sem bemer­kens­wer­ten Ansatz ler­nen? Der Pia­nist und Päd­ago­ge Mar­tin Wid­mai­er sucht nach sach­dien­li­chen Hin­wei­sen in Musi­ka­li­en und Schrif­ten des 19. und 20. Jahr­hun­derts. Das Read more about Zur Sys­tem­dy­na­mik des Übens[…]

Kruse-Weber, Silke / Barbara Borovnjak

Gesund und moti­viert musi­zie­ren. Ein Leben lang

Musikergesundheit zwischen Traum und Wirklichkeit

Musi­ke­rin­nen und Musi­ker müs­sen lebens­lang auf gesun­de psy­chi­sche und phy­si­sche Res­sour­cen zurück­grei­fen kön­nen, aber sie lei­den häu­fig – nicht nur wäh­rend der Berufs­aus­übung, son­der auch wäh­rend der Instru­men­tal­aus­bil­dung – unter Über­las­tungs­syn­dro­men, die sie beim Musi­zie­ren behin­dern oder sogar zum Auf­hö­ren zwin­gen. War­um wer­den so vie­le Musi­ke­rin­nen und Musi­ker krank? War­um blei­ben ande­re bei bes­ter Gesund­heit? Read more about Gesund und moti­viert musi­zie­ren. Ein Leben lang[…]