Dahlhaus, Bernd

Der Musik­leh­rer­be­ruf als Pas­si­on?!

Selbstmanagement für Instrumentalpädagogen

Rubrik: musikschule )) DIREKT
erschienen in: üben & musizieren 6/2013 , Seite musikschule )) DIREKT, Seite 07

Als frei­be­ruf­li­cher Gei­gen­leh­rer brau­che ich aus finan­zi­el­len Grün­den drin­gend mehr Schü­ler, aber ich kann mich halt nicht so gut ver­kau­fen. Und ich bin das ewi­ge Argu­­men­­tie­­ren-Müs­­sen, wie toll und wich­tig das Musi­zie­ren doch ist, und das Anbag­gern der soge­nann­ten Kun­den wirk­lich leid.“ – „Als Musik­schul­ho­no­rar­kraft müss­te ich mich drin­gend um mei­ne Buch­füh­rung und mei­ne Alters­vor­sor­ge Read more about Der Musik­leh­rer­be­ruf als Pas­si­on?![…]

Spiekermann, Reinhild

Ich mache mich selbst­stän­dig – aber wie?

Was man als freiberufliche Instrumentallehrkraft zu beachten hat

Rubrik: musikschule )) DIREKT
erschienen in: üben & musizieren 6/2013 , Seite musikschule )) DIREKT, Seite 04

Wer sich als Instru­ment­al­lehr­kraft selbst­ständig macht, sieht sich vie­len Fra­gen gegen­über. Ange­bo­te zur Berufs­kun­de oder Kar­rie­re­pla­nung gehö­ren zwar inzwi­schen an vie­len Musik­hoch­schu­len zum regu­lä­ren Stu­di­en­an­ge­bot. Aller­dings wer­den die­se Ange­bo­te durch­aus ambi­va­lent auf­ge­nom­men: „Sehr inter­es­sant, unge­mein wich­tig, aber es betrifft mich ja jetzt noch nicht.“ Die­se Auf­fas­sung ist nach­voll­zieh­bar, aber irgend­wann kommt der „Tag X“, an Read more about Ich mache mich selbst­stän­dig – aber wie?[…]

Spiekermann, Reinhild

Pro­fes­sio­nell von Anfang an

Zu Beginn einer geplanten Selbstständigkeit sollte die eigene Organisationsstruktur bedacht werden

Rubrik: musikschule )) DIREKT
erschienen in: üben & musizieren 1/2014 , Seite musikschule )) DIREKT, Seite 09

Mama, was macht eigent­lich ein Mana­ger?“ Die Ant­wort am Abend­brot­tisch ist leicht und lau­tet unge­fähr so: „Mana­ger füh­ren ein Unter­neh­men und eine Viel­zahl von Men­schen in eine gemein­sa­me und beab­sich­tig­te Zukunft. Sie pla­nen, orga­ni­sie­ren, füh­ren und kon­trol­lie­ren. Und meis­tens ver­die­nen sie ziem­lich viel Geld. Alles klar?“ – „Aber Mama, was macht eigent­lich ein Selbst­ma­na­ger?“ Die Read more about Pro­fes­sio­nell von Anfang an[…]

Dahlhaus, Bernd

Plä­doy­er für die Zwick­müh­le

Selbstmanagement für Instrumentalpädagogen – Teil 2

Rubrik: musikschule )) DIREKT
erschienen in: üben & musizieren 1/2014 , Seite musikschule )) DIREKT, Seite 06

– Im Grup­pen­un­ter­richt wol­len die Schü­ler etwas ande­res tun, als die Leh­re­rin geplant hat. – In einer Frei­stun­de kann eine fest­an­ge­stell­te Posau­nen­leh­re­rin end­lich mit der Orga­ni­sa­ti­on des schon bald anste­hen­den Schü­ler­vor­spiels begin­nen oder die Stü­cke für die nächs­te Mucke üben. – In einer schwie­ri­gen pri­va­ten Lebens­situation, in der es ange­zeigt ist, sich mehr Zeit für Read more about Plä­doy­er für die Zwick­müh­le[…]

Simon, Jürgen

Gewal­ti­ge Pro­ble­me

Gegen die finanzielle Katastrophe bei Berufsunfähigkeit können ­Versicherungen schützen – eigentlich

Rubrik: musikschule )) DIREKT
erschienen in: üben & musizieren 2/2014 , Seite musikschule )) DIREKT, Seite 05

Begriffs­klä­rung Eine Absi­che­rung gegen Berufs­un­fä­hig­keit kann nicht mit der Absi­che­rung gegen Erwerbs­min­de­rung ver­gli­chen wer­den, die heu­te durch die Erwerbs­min­de­rungs­ren­te zumin­dest auf einem sehr nied­ri­gen finan­zi­el­len Niveau von der Ren­ten­ver­si­che­rung über­nom­men wird. Die Berufs­un­fä­hig­keit bezieht sich auf den erlern­ten bzw. aus­ge­üb­ten Beruf, der für die Fra­ge einer Erwerbs­min­de­rung völ­lig irrele­vant ist. Kon­kret: Wenn ein Gei­ger eine Read more about Gewal­ti­ge Pro­ble­me[…]

Spiekermann, Reinhild

Haben Sie vor­ge­sorgt?

Soziale Absicherung und Versicherungen für freiberufliche Instrumentallehrkräfte

Rubrik: musikschule )) DIREKT
erschienen in: üben & musizieren 4/2014 , Seite musikschule )) DIREKT, Seite 10

Wenn Sie sich vier Minu­ten Zeit neh­men und auf You­Tube anschau­en, wie dort das The­ma „Gesetz­li­che Sozi­al­ver­si­che­rung“ erklärt wird (www.youtube.com/ watch?v=Si2GALRVqsI), dann könn­ten Sie den Ein­druck gewin­nen, ein über­schau­ba­res The­ma vor sich zu haben. Für den fest­an­ge­stell­ten Musik­schul­leh­rer in Voll­zeit mag dies zutref­fen, für die selbst­stän­di­ge Lehr­kraft, den Patch­wor­ker oder die Berufs­ein­stei­ge­rin ist die Fra­ge Read more about Haben Sie vor­ge­sorgt?[…]

Spiekermann, Reinhild

Von „EÜR“ bis „KAP

Ein ungeliebtes, aber wichtiges Thema: Steuererklärung für freiberufliche Instrumentallehrkräfte

Rubrik: musikschule )) DIREKT
erschienen in: üben & musizieren 5/2014 , Seite musikschule )) DIREKT, Seite 06

Wer sich als Instru­ment­al­lehr­kraft selbst­ständig machen möch­te, muss sich beim zustän­di­gen Finanz­amt anmel­den, das heißt die Auf­nah­me einer selbst­stän­di­gen (frei­be­ruf­li­chen) Tätig­keit mit­tei­len. Hier­zu reicht ein klas­si­scher Ein­zei­ler: „Hier­mit mel­de ich zum … [Datum] eine selbst­ständige Tätig­keit als Instru­ment­al­leh­rer [oder Musik­leh­rer] an.“ Das Finanz­amt über­sen­det dann einen Fra­ge­bo­gen zur steu­er­li­chen Erfas­sung („Auf­nah­me einer gewerb­li­chen, selbst­stän­di­gen (frei­be­ruf­li­chen) Read more about Von „<span class="caps">EÜR</span>“ bis „<span class="caps">KAP</span>“[…]

Dahlhaus, Bernd

Was sich nicht gehört

Tabus und No-Gos im Instrumentalpädagogikberuf – ein Preisausschreiben für InstrumentalpädagogInnen

Rubrik: musikschule )) DIREKT
erschienen in: üben & musizieren 2/2015 , Seite musikschule )) DIREKT, Seite 02

Kreu­zen Sie zu den fol­gen­den Bei­spie­len die Ant­wort­vor­schlä­ge an, von denen Sie den­ken, so soll­te man sich als guter Musik­päd­ago­ge ver­hal­ten. Zie­hen Sie in Betracht, dass es im mensch­li­chen Leben wie auch im Berufs­le­ben von Musik­päd­ago­gIn­nen mög­li­cher­wei­se manch­mal kein „rich­tig oder falsch“ gibt, dass manch­mal meh­re­re Ant­wor­ten und manch­mal viel­leicht auch kei­ne Ant­wort passt. In Read more about Was sich nicht gehört[…]

Dahlhaus, Bernd

Ein­zig­ar­tig. Wert­voll.

Instrumentalpädagogische Profile. Teil II: Für eine bewusste Profilpraxis

Rubrik: musikschule )) DIREKT
erschienen in: üben & musizieren 4/2015 , Seite musikschule )) DIREKT, Seite 09

In Gesprä­chen mit Kol­le­gIn­nen zu die­sem The­ma fällt mir häu­fig auf, dass der Bewuss­t­­seins- und Refle­xi­ons­grad über das eige­ne Berufs­pro­fil sehr unter­schied­lich aus­ge­prägt ist. Nach mei­nem Ein­druck wird dem The­ma im Berufs­all­tag von Leh­re­rIn­nen bzw. im Arbeits­all­tag von Musik­schu­len und Berufs­ver­bän­den (zu) wenig Auf­merk­sam­keit geschenkt. Hier kön­nen noch viel­fäl­ti­ge, bis­her wenig beach­te­te per­sön­li­che und insti­tu­tio­nel­le Read more about Ein­zig­ar­tig. Wert­voll.[…]

Menke, Markus

Bares Geld

Gesellschaft zur Verwertung ­von Leistungsschutzrechten – klingt trocken, macht KünstlerInnen aber ganz schön „flüssig“

Rubrik: musikschule )) DIREKT
erschienen in: üben & musizieren 2/2016 , Seite musikschule )) DIREKT, Seite 04

Das Gesetzt defi­niert, wer aus­üben­der Künst­ler ist: „Aus­üben­der Künst­ler im Sin­ne die­ses Geset­zes ist, wer ein Werk oder eine Aus­drucks­form der Volks­kunst auf­führt, singt, spielt oder auf ande­re Wei­se dar­bie­tet oder an einer sol­chen Dar­bie­tung künst­le­risch mit­wirkt.“ (UrhG § 73) Und wei­ter: „(1) Der aus­üben­de Künst­ler hat das aus­schließ­li­che Recht, sei­ne Dar­bie­tung auf Bild- oder Read more about Bares Geld[…]