Eberhard, Daniel Mark

Musik lebt von Vielfalt!

Heterogenität als Herausforderung, Problemstellung und Chance

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 6/2012 , Seite 52

Was bedeu­tet Hete­ro­ge­ni­tät? Das Wort lei­tet sich vom grie­chi­schen „hete­ro­ge­nis“ ab und bedeu­tet „von ande­rer Art“, „ver­schie­den­ar­tig“, „unein­heit­lich“. Dem­nach ist die Bedeu­tung des Sub­stan­tivs „Ungleich­ar­tig­keit“, „Ver­schie­den­ar­tig­keit“, „Unein­heit­lich­keit“. Bei einer hete­ro­ge­nen Grup­pe über­wiegt die Anzahl bzw. das Gewicht der Unter­schei­dungs­merk­ma­le ihrer Grup­pen­mit­glie­der. Musik­spe­zi­fisch bezieht sich Hete­ro­ge­ni­tät meist auf unter­schied­li­ches Leis­tungs­ver­mö­gen. Dabei ist das Spek­trum an Hete­ro­ge­ni­täts­fak­to­ren Read more about Musik lebt von Viel­falt![…]

Körber, Katrin / Stella Lennartz

Tosen­de Stil­le am Studiertisch

Innere Differenzierung im instrumentalen Gruppenunterricht

Rubrik: Praxis
erschienen in: üben & musizieren 4/2012 , Seite 32

Sara, Hele­na, Patrick und Isa­bell, vier Schü­le­rIn­nen im Alter von elf und zwölf Jah­ren, ler­nen in der Blä­ser­klas­se ihrer Schu­le Quer­flö­te. Zusätz­lich haben sie jede Woche ein­mal Grup­pen­un­ter­richt, in dem sowohl der Stoff des Blä­ser­klas­sen­un­ter­richts vor­be­rei­tet als auch an neu­en Stü­cken und Übun­gen gear­bei­tet wird. Nach den Som­mer­fe­ri­en stellt sich her­aus, dass Patrick lie­ber Fuß­ball gespielt Read more about Tosen­de Stil­le am Stu­dier­tisch[…]

Landmann, Peter

Von kul­tu­rel­ler Bil­dung zur Teilhabe

Kulturpolitische Grundlagen des JeKi-Projekts

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 3/2012 , Seite 46

Seit Beginn der 2000er Jah­re ist in allen Berei­chen der Kul­tur und der Kul­tur­för­der­po­li­tik ein Bewusst­seins­wan­del deut­lich wahr­nehm­bar: Kul­tu­rel­le Bil­dung wird zu einem zen­tra­len The­ma. Wohl­ge­merkt: Die­se Bewusst­seins­ver­än­de­rung fin­det weni­ger in der Bil­dungs­po­li­tik, auch kaum in der Schul­po­li­tik, son­dern im Wesent­li­chen in der Kul­tur­po­li­tik statt. In der gesell­schaft­li­chen Rea­li­tät zeigt sie sich dem­entspre­chend in einer Read more about Von kul­tu­rel­ler Bil­dung zur Teil­ha­be[…]

Angebrandt, Kristin

Fröh­li­che Stim­mung, (zu) vie­le Instrumente

Beobachtungen aus dem JeKi-Unterricht im Ruhrgebiet

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 2/2012 , Seite 18

Ich sit­ze auf einem klei­nen Holz­stuhl im hin­te­ren Bereich des gro­ßen Raums. Vor mir 25 sechs­jäh­ri­ge Kin­der, die mit offe­nen Ohren den Wor­ten der frem­den Leh­re­rin lau­schen und mit erwar­tungs­vol­len und glit­zern­den Augen den Ges­ten fol­gen. Mucks­mäus­chen­still ist es gewor­den, nach­dem das Begrü­ßungs­lied ver­klun­gen ist und die Päd­ago­gin mit einer Geschich­te die Auf­merk­sam­keit der Kin­der Read more about Fröh­li­che Stim­mung, (zu) vie­le Instru­men­te[…]

Behschnitt, Rüdiger

Musi­zie­ren beginnt schon mit nur einem Ton

Vom schwierigen Umgang mit großen Gruppen und der Frage nach der Qualität von Klassenunterricht. Im Gespräch mit Andreas Doerne, Reinhart von Gutzeit, Ulrich Mahlert und Wolfgang Rüdiger

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 2/2012 , Seite 14

üben & musi­zie­ren: „Stellt euch […] bit­te ein­mal vor, ihr soll­tet in ­einem 2. Schul­jahr 10 Kinder[n] gleich­zei­tig Block­flö­te nahe­brin­gen… ein­fach mal vor­stel­len…“ So ist in einer der zahl­rei­chen Online-Dis­­kus­­si­o­­nen zum Streit­the­ma JeKi zu lesen. Wes­halb fällt es vie­len Inst­rumentallehrkräften offen­bar schwer, sich das vor­zu­stel­len, geschwei­ge denn zu unter­rich­ten? Rein­hart von Gut­zeit: Da spielt man­ches Read more about Musi­zie­ren beginnt schon mit nur einem Ton[…]

von Gutzeit, Reinhart

Ein Fens­ter aufgestoßen

Im Gespräch mit Birgit Walter über Lerntempo, Lernort und Lernziel des JeKi-Unterrichts

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 2/2012 , Seite 11

Rein­hart von Gut­zeit: Sie schil­dern die Umstän­de der Ent­ste­hung des JeKi-Pro­­­jekts sehr ein­dring­lich. Es war offen­bar 2006 eine beson­de­re Kon­stel­la­ti­on und so galt es, die Gunst der Stun­de zu nut­zen. Das berühm­te „win­dow of oppor­tu­ni­ty“ exis­tiert aber auch in der Musik­päd­ago­gik. Was sagen Sie zu der Sor­ge man­cher Instru­ment­al­leh­rer, dass das auf vier Jah­re ange­leg­te Read more about Ein Fens­ter auf­ge­sto­ßen[…]