Behschnitt, Rüdiger

Musi­zie­ren beginnt schon mit nur einem Ton

Vom schwierigen Umgang mit großen Gruppen und der Frage nach der Qualität von Klassenunterricht. Im Gespräch mit Andreas Doerne, Reinhart von Gutzeit, Ulrich Mahlert und Wolfgang Rüdiger

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 2/2012 , Seite 14

üben & musi­zie­ren: „Stellt euch […] bit­te ein­mal vor, ihr soll­tet in ­einem 2. Schul­jahr 10 Kinder[n] gleich­zei­tig Block­flö­te nahe­brin­gen… ein­fach mal vor­stel­len…“ So ist in einer der zahl­rei­chen Online-Dis­­kus­­si­o­­nen zum Streit­the­ma JeKi zu lesen. Wes­halb fällt es vie­len Inst­rumentallehrkräften offen­bar schwer, sich das vor­zu­stel­len, geschwei­ge denn zu unter­rich­ten? Rein­hart von Gut­zeit: Da spielt man­ches Read more about Musi­zie­ren beginnt schon mit nur einem Ton[…]

von Gutzeit, Reinhart

Ein Fens­ter aufgestoßen

Im Gespräch mit Birgit Walter über Lerntempo, Lernort und Lernziel des JeKi-Unterrichts

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 2/2012 , Seite 11

Rein­hart von Gut­zeit: Sie schil­dern die Umstän­de der Ent­ste­hung des JeKi-Pro­­­jekts sehr ein­dring­lich. Es war offen­bar 2006 eine beson­de­re Kon­stel­la­ti­on und so galt es, die Gunst der Stun­de zu nut­zen. Das berühm­te „win­dow of oppor­tu­ni­ty“ exis­tiert aber auch in der Musik­päd­ago­gik. Was sagen Sie zu der Sor­ge man­cher Instru­ment­al­leh­rer, dass das auf vier Jah­re ange­leg­te Read more about Ein Fens­ter auf­ge­sto­ßen[…]

Walter, Birgit

Jedem Kind ein Instru­ment – quo vadis?

Eine Vision auf dem Weg vom Projekt zum Programm

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 2/2012 , Seite 06

Die Geschich­te nimmt ihren Anfang in Bochum, wo im Jahr 2003 das Pro­jekt „Jedem Kind ein Instru­ment“ als Koope­ra­ti­on der städ­ti­schen Musik­schu­le, der Zukunfts­stif­tung Bil­dung in der GLS Treu­hand e. V. und der Grund­schu­len star­te­te. 2006 wur­de das Pro­jekt von der Kul­tur­stif­tung des Bun­des, dem Land Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len und der Zukunfts­stif­tung Bil­dung als Kul­­tur­haupt­­stadt-Pro­­­jekt aus­ge­wählt. Mit Read more about Jedem Kind ein Instru­ment – quo vadis?[…]

Niessen, Anne / Katharina Lehmann

Posi­ti­ves Poten­zi­al im Tandem

Ergebnisse einer Interviewstudie zur Aufgabenverteilung im ersten JeKi-Jahr

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 2/2012 , Seite 46

Wenn Leh­ren­de vom JeKi-Unter­­richt des ers­ten Schul­jahrs erzäh­len, schil­dern sie mit einer gewis­sen Regel­mä­ßig­keit fol­gen­des Bild: Die Musik­schul­lehr­kraft führt Instru­men­te ein oder musi­ziert mit den Erst­kläss­lern, wäh­rend die Grund­schul­lehr­kraft sich im Hin­ter­grund hält und allen­falls ein­zel­ne Kin­der ermahnt. Auch wenn es natür­lich Aus­nah­men gibt, scheint es sich dabei um ein mehr oder weni­ger typi­sches Mus­ter Read more about Posi­ti­ves Poten­zi­al im Tan­dem[…]

Krönig, Franz Kasper

Die Oma über uns spielt so laut Blasmusik

Eine musikalische Spielidee für den Einstieg in die Arbeit mit Grundschulkindergruppen

Rubrik: Praxis
erschienen in: üben & musizieren 2/2012 , Seite 36

Das Spie­le­ri­sche soll­te in der musik­päd­ago­gi­schen Arbeit mit Grund­schul­kin­der­grup­pen kein Bon­bon sein oder eine Oase in der Wüs­te des Übens und dis­zi­pli­nier­ten Ler­nens. Viel­mehr ist es wün­schens­wert, in jeder Pha­se des Musi­zie­rens spie­le­ri­sche, krea­ti­ve Pro­zes­se zu inte­grie­ren und zu för­dern. Man könn­te aller­dings argu­men­tie­ren, dass sich die glück­li­che Koin­zi­denz von musi­ka­li­schem Ler­nen, spon­ta­ner Krea­ti­vi­tät und Read more about Die Oma über uns spielt so laut Blas­mu­sik[…]

Mollat, Karin

Auf der Schlingelbahn

Klavierunterricht mit großen Gruppen? Na klar!

Rubrik: Praxis
erschienen in: üben & musizieren 2/2012 , Seite 30

Der tra­di­tio­nel­le Ein­zel­un­ter­richt ist aus bekann­ten Grün­den nicht mehr über­all zu gewähr­leis­ten. Part­ner­un­ter­richt ist viel­fach der Aus­weg. Muss er aber auf Dau­er erteilt wer­den, bleibt kein Spiel­raum, um ein­zel­ne Talen­tier­te oder Fort­ge­schrit­te­ne ange­mes­sen zu ver­sor­gen. Der zuneh­men­de Man­gel an Geld und Unter­richts­zeit läuft dar­auf hin­aus, dass in Zukunft auch am Kla­vier mit grö­ße­ren Grup­pen, das Read more about Auf der Schlin­gel­bahn[…]

Koop, Norbert

Opus JeKi – ers­ter Teil

Neues Unterrichtsmaterial für „Jedem Kind ein Instrument“ im Ruhrgebiet

Rubrik: Praxis
erschienen in: üben & musizieren 3/2010 , Seite 30

Für die Stif­tung Jedem Kind ein Instru­ment in Bochum, die die Ein­füh­rung des Pro­gramms im Ruhr­ge­biet orga­ni­sa­to­risch, inhalt­lich und finan­zi­ell betreut, steht eines außer Fra­ge: Den beson­de­ren For­men des JeKi-Unter­­richts ent­spre­chend müs­sen die Unter­richts­ma­te­ria­li­en neu kon­zi­piert wer­den. In Zusam­men­ar­beit mit Schott Music ent­steht ein inhalt­lich und struk­tu­rell neu gestal­te­tes päd­ago­gi­sches Mate­ri­al. Ein Autoren­team erhielt den Read more about Opus JeKi – ers­ter Teil[…]

Schulte im Walde, Christoph

Die Kids von der Bläserbande

Neues Material für den Bläserklassenunterricht im dritten und vierten Grundschuljahr

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 2/2010 , Seite 49

Die Blä­ser­ban­de heißt das neue Unter­richts­ma­te­ri­al für den Klas­­sen- und Grup­pen­un­ter­richt, das vor rund einem Jahr erschie­nen und expli­zit auf Schü­le­rin­nen und Schü­ler des drit­ten und vier­ten Grund­schul­jah­res zuge­schnit­ten ist. Die Kids von der Blä­ser­ban­de haben irren Spaß dar­an, gemein­sam die Welt der Töne zu ent­de­cken, mit­ein­an­der Musik zu machen und man­ches Aben­teu­er mit den Read more about Die Kids von der Blä­ser­ban­de[…]

Lobisch, Andreas / Yvonne Frye

Jedem Kind ein Instru­ment! – Doch wozu?

Ein kritischer Blick auf „JeKi“ aus ­instrumental­pädagogischer Sicht

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 1/2009 , Seite 47

Seit Lan­gem nicht mehr und viel­leicht noch nie ist das Erler­nen eines Instru­ments in Deutsch­land der­art in den Focus der öffent­li­chen Wahr­neh­mung gerückt wie zur­zeit. Die­se Auf­wer­tung im gesell­schaft­li­chen Inter­es­se mit ent­spre­chen­der Wert­schät­zung für die Sache ver­an­lasst zu ver­schie­den­ar­ti­gen Bewe­gun­gen in der musik­päd­ago­gi­schen Land­schaft. Eini­ge der aktu­el­len Pro­jek­te haben jedoch den unan­ge­neh­men Bei­geschmack, zwar etwas Read more about Jedem Kind ein Instru­ment! – Doch wozu?[…]

Busch, Barbara / Barbara Metzger

Geis­ter­stun­de in der Grundschule

Elementare Musikpädagogik als Anstoß für den instrumentalen Gruppenunterricht

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 1/2009 , Seite 06

Unter dem Schlag­wort „Jedem Kind ein Inst­rument“ (JeKi) hat das instru­men­ta­le Musi­zie­ren, ver­bun­den mit dem Erwerb spiel­tech­ni­scher Fer­tig­kei­ten, in der Grund­schu­le Hoch­konjunktur. Aus bil­dungs­po­li­ti­scher ­Pers­pek­tive wird es der­zeit gera­de­zu eupho­risch als Weg ver­stan­den, um Kin­der aktiv an Musik her­an­zu­füh­ren, um Freu­de am Musi­zie­ren zu ver­mit­teln und um einen Zugang zur Kul­tur nach­hal­tig zu eröff­nen. Auch Read more about Geis­ter­stun­de in der Grund­schu­le[…]