Spiekermann, Reinhild

Ein Erfolgs­mo­dell?!

Zur Entwicklung des Hochschulwettbewerbs Musikpädagogik

Rubrik: Wettbewerb
erschienen in: üben & musizieren 5/2022 , Seite 54

Die natio­na­le musi­ka­li­sche Wett­be­werbs­land­schaft wur­de lan­ge Jah­re von zwei Tra­di­ti­ons­strän­gen domi­niert. Zum einen waren dies die Ver­an­stal­tun­gen rund um den Felix Men­­del­s­­sohn-Bar­­thol­­dy-Preis, der ab 1967 an die Grün­dung und Ziel­set­zung der Men­­del­s­­sohn-Sti­f­­tung im Jahr 1878 anknüpf­te. Zum ande­ren gelang es dem Hoch­schul­wett­be­werb der deut­schen Musik­hoch­schu­len, die För­de­rung der künst­le­ri­schen Exzel­lenz in der Wett­be­werbs­land­schaft zu eta­blie­ren. Read more about Ein Erfolgs­mo­dell?![…]

Schunter, Julian / Helga Jantscher / Johannes Hirschler

Die Musik­schu­le als Lernort

Das Kärntner Modell der Externen Lehrpraxis

Rubrik: Hochschule
erschienen in: üben & musizieren 5/2022 , Seite 40

Wäh­rend hoch­schul­in­ter­ne Lehr­pra­xis­se­mi­na­re und kür­ze­re Hos­pi­ta­ti­ons­prak­ti­ka an Musik­schu­len meist selbst­ver­ständ­li­cher Bestand­teil instru­­men­­tal- und gesangs­päd­ago­gi­scher Cur­ri­cu­la sind, spre­chen sich in jün­ge­rer Zeit ver­schie­de­ne Stim­men für eine Aus­wei­tung der Pra­xis­an­tei­le aus und sehen dabei die hoch­schul­di­dak­ti­sche Integ­ration der Musik­schu­le als zwei­ten Lern­ort als Chan­ce. Sebas­ti­an Herbst ent­wi­ckelt etwa, in Anleh­nung an das deut­sche Lehr­amts­stu­di­um, die Visi­on eines Read more about Die Musik­schu­le als Lern­ort[…]

Nimczik, Anna Catharina

Das Leh­ren lernen“

Ein Symposium an der Universität der Künste Berlin nahm die Historie der Instrumental- und Gesangpädagogik in den Blick

Rubrik: Bericht
erschienen in: üben & musizieren 6/2021 , Seite 58

Nach­hal­ti­ge instru­­men­­tal- und gesangs­päd­ago­gi­sche Arbeit bean­sprucht umfas­sen­de fach­li­che, künst­le­ri­sche, päd­ago­gi­sche und sozia­le Kom­pe­ten­zen. Sie erfor­dert, sich immer wie­der neu auf Ler­nen­de in ihrer Indi­vi­dua­li­tät und mit ihren sub­jek­tiv gepräg­ten Zie­len und Bedürf­nis­sen ein­zu­las­sen. Vor dem Hin­ter­grund eines anspruchs­vol­len und beweg­ten Berufs­bil­des von Instru­­men­­tal- und Gesangs­leh­ren­den gilt, dass die Anfor­de­run­gen an sie einer breit­ge­fä­cher­ten pro­fes­sio­nel­len Aus­bil­dung Read more about <span class="dquo">„</span>Das Leh­ren ler­nen“[…]

Bellmann, Kathrin

Pro­be­spiel auf dem Prüfstand

Ergebnisse aktueller empirischer Studien zur Evaluation des ­Auswahlverfahrens für OrchestermusikerInnen

Rubrik: Forschung
erschienen in: üben & musizieren 3/2021 , Seite 48

Auf der gan­zen Welt wer­den in Pro­be­spie­len mit­tels extrem kur­zer, aus dem musi­ka­li­schen Zusam­men­hang gelös­ter und über­wie­gend solis­tisch per­form­ter Stück­chen Musik neue Orches­ter­mit­glie­der aus­ge­wählt; den Pro­be­spie­len­den ste­hen in einer ers­ten Run­de dabei kaum mehr als fünf Minu­ten für die musi­ka­li­sche Vor­stel­lung zur Ver­fü­gung. Als Jury fun­giert ein Groß­teil der zukünf­ti­gen Kol­leginnen und Kol­le­gen; 50 Musi­ke­rIn­nen Read more about Pro­be­spiel auf dem Prüf­stand[…]

Busch, Barbara

Dua­les Prinzip

Plädoyer für die Einführung dualer Studiengänge an ­Musikhochschulen

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 3/2021 , Seite 12

Inwie­fern muss ein küns­t­­le­­risch-päd­a­go­­gi­­sches Stu­di­um von unmit­tel­ba­rem Nut­zen für die Berufs­pra­xis sein? Hin­ter die­ser Fra­ge ver­birgt sich ein ewig jun­ges Prob­lem. Doch ange­sichts einer sich eben­so rasant wie mas­siv ver­än­dern­den, durch­aus unüber­sicht­li­chen musi­zier­päd­ago­gi­schen Berufs­welt, die zwi­schen soge­nann­ter musi­ka­li­scher Brei­ten­bil­dung in Grup­pen und fach­lich spezia­lisierter Indi­vi­du­al­för­de­rung im Ein­zel­un­ter­richt chan­giert, stellt sich an Musik­hoch­schu­len die­se Fra­ge zuneh­mend Read more about Dua­les Prin­zip[…]

Bollack, Laura / Miriam Büttner / Andreas Doerne / Annika Enders / Corduls Fels-Puia / Leonore Gäbel / Lars Ponath

Traum oder Albtraum?

Praxisschock im Praxischeck

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 3/2021 , Seite 06

Für die­sen Bei­trag zum The­ma „Pra­xis­schock“ haben wir Autorin­nen und Autoren uns zu einem Schreib­kol­lek­tiv zusam­men­ge­fun­den. Genau­so unter­schied­lich, wie unse­re Per­sön­lich­kei­ten sich seit dem eini­ge Jah­re zurück­lie­gen­den Stu­di­um ent­wi­ckel­ten, gestal­te­ten sich auch unse­re Lebens­läu­fe, Aus­bil­dun­gen und Über­gän­ge vom Stu­di­um in die Pra­xis. Für manch eine ver­lief der Über­gang rei­bungs­los, für manch ande­ren hält der Pra­xis­schock Read more about Traum oder Alb­traum?[…]

Busch, Barbara

Lust auf Veränderung

Gespräch mit Gerhard Wolters über (s)ein musikpädagogisches Beratungskonzept

Rubrik: Gespräch
erschienen in: üben & musizieren 6/2020 , Seite 50

Lie­ber Herr Wol­ters, die Musik­schu­le der Stadt Bor­ken haben sie neun Jah­re gelei­tet. In die­ser Zeit ent­wi­ckel­ten und erprob­ten Sie gemein­sam mit inter­es­sier­ten Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen die Idee des soge­nann­ten Mul­ti­Di­men­sio­na­len Instru­men­tal­Un­ter­richts (MDU). 1999 ver­öf­fent­lich­ten Sie erst­mals Ihre Ideen und schrei­ben seit­dem wei­te­re „MDU-Updates“. Wie lau­tet der Kern­ge­dan­ke des MDU? Der Kern­satz lau­tet: „Ich möch­te gar Read more about Lust auf Ver­än­de­rung[…]

Karner, Magdalena

Back-up oder Künst­ler PLUS?

Der Berufswahlprozess bei Studierenden der Instrumental- und Gesangspädagogik

Rubrik: Forschung
erschienen in: üben & musizieren 5/2020 , Seite 56

Für mich war immer klar: Ich möch­te Kla­ri­net­ten­leh­re­rin wer­den. War­um eigent­lich? Ich lieb­te die Musik, mei­ne gesam­te Frei­zeit wid­me­te ich die­sem Hob­by, es war mein Lebens­in­halt. „Irgend­was mit Kin­dern machen“ erschien mir erfül­lend und inspi­rie­rend. So führ­te mich mein Weg zum Instru­­men­­tal­­pä­d­a­go­­gik-Stu­­di­um. An der Kunst­uni­ver­si­tät traf ich man­che Kom­mi­li­to­nIn­nen, die von der Vor­stel­lung, spä­ter zu Read more about Back-up oder Künst­ler <span class="caps">PLUS</span>?[…]

Röbke, Peter

Zen­trum der Studienerfahrung

IGP-Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 5/2020 , Seite 21

Um die im Fol­gen­den beschrie­be­nen Ver­än­de­run­gen im Stu­di­um der Instrumental(Gesangs)pädagogik an der Uni­ver­si­tät für Musik und dar­stel­len­de Kunst Wien1 rich­tig ein­schät­zen zu kön­nen, sei des­sen Platz in der Stu­di­en­land­schaft der mdw kurz umris­sen. Nicht nur, dass eine gro­ße Zahl von Stu­die­ren­den zu ver­mer­ken ist (zur­zeit etwa 880, davon gut zur Hälf­te aus­län­di­sche Stu­die­ren­de): IGP wird Read more about Zen­trum der Stu­di­en­erfah­rung[…]

Dartsch, Michael / Govinda Wroblewsky

Wie geht es ihnen?

Einblicke in eine Alumni-Studie des Netzwerks Musikhochschulen zum künstlerisch-pädagogischen Studium

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 5/2020 , Seite 16

Grund­la­ge die­ses Bei­trags ist eine Fra­ge­bo­gen­stu­die an elf deut­schen Musik­hoch­schu­len, die vom Netz­werk Musikhochschulen1 im Jahr 2018 durch­ge­führt wur­de. Unter den ange­schrie­be­nen Absol­ven­tIn­nen ver­schie­de­ner Stu­di­en­gän­ge befan­den sich 412 Per­so­nen, die ein küns­t­­le­­risch-päd­a­go­­gi­­sches Stu­di­um absol­viert hat­ten. Unge­fähr 28 Pro­zent der Ange­schrie­be­nen sand­ten den Bogen zurück; 98 Absol­ven­tIn­nen hat­ten Instru­­men­­tal- oder Gesangs­päd­ago­gik (IGP) stu­diert, 16 Ele­men­ta­re Musik­päd­ago­gik Read more about Wie geht es ihnen?[…]