Steffen-Wittek, Marianne

It's more fun to com­pu­te!?

Computerspiele als Anregung für Improvisationen in Musik und Bewegung

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 1/2008 , Seite 24

Arti­kel (unten zum Down­load) Text­aus­zug: Neben der vir­tu­el­len Gewalt wer­den auch der Man­gel an Kör­per­lich­keit und der Ver­lust rea­ler Erleb­nis­se von Com­­pu­­ter­­spiel-Kri­­ti­kern beklagt. Die Fra­ge nach dem Ver­schwin­den des phy­si­schen Kör­pers, der redu­ziert auf Augen- und Fin­ger­be­we­gun­gen aus der rea­len Umge­bung in die Spiel­welt abwan­dert, stel­len auch Künst­le­rIn­nen der Art­Ga­mes selbst. Sie reflek­tie­ren die­se Vor­gän­ge Read more about It's more fun to com­pu­te!?[…]