Mantel, Gerhard

Ich spie­le Cel­lo

Wieso "spiele" ich eigentlich? Wieso "arbeite" ich nicht Cello?

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 1/2008 , Seite 18
Das berühmte Schiller-Zitat "Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt" wird im Allgemeinen als ein Aufruf an die Würde des in sich "ästhetisch" ruhenden Menschen verstanden. Spiel erscheint als Gegensatz zu der etwas geringer zu schätzenden Kategorie der Arbeit, die irgendeinen Nutzen anstrebt. Spiel wird als Möglichkeit zur Freiheit von den Zwängen des alltäglichen Daseins erlebt und begrüßt. Es hat einen Wert in sich selbst, der keiner weiteren Hinterfragung bedarf.