Spanhove, Bart

Sein eige­ner Leh­rer werden

Üben als autodidaktische Tätigkeit

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 3/2022 , Seite 22

Zur Auto­di­dak­tik (von grie­chisch autos und didaskein: sich selbst etwas leh­ren) gibt es eine Fül­le von Lite­ra­tur, in der genau beschrie­ben wird, wie selbst­stän­di­ges Üben geht, wie man sich die Lehr­per­son spa­ren und sei­ne Musi­ka­li­tät in Eigen­re­gie ent­fal­ten kann. Ich wer­de ver­su­chen, mich dem The­ma unvor­ein­ge­nom­men zu nähern. Aller­dings hal­te ich einen Coach für zeit­wei­se Read more about Sein eige­ner Leh­rer wer­den[…]

Roth, Barbara

Anstoß zur Sebstreflexion

Zur motivationalen Wirkung von Übetagebüchern

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 1/2022 , Seite 18

Tage­bü­cher wer­den seit Jahr­zehn­ten im medi­zi­ni­schen Bereich und bei the­ra­peu­ti­schen Pro­zes­sen (Phy­sio­the­ra­pie, Psy­cho­the­ra­pie) ein­ge­setzt, bei­spiels­wei­se um den Ein­fluss von Medi­ka­men­ten auf das Befin­den von Pati­en­tIn­nen zu doku­men­tie­ren. Im Bereich der Päd­ago­gik sowie in der For­schung lässt sich der Ein­satz von Übe- und Lern­ta­ge­bü­chern anhand von Auf­sät­zen und Publi­ka­tio­nen in den ver­gan­ge­nen 25 bis 30 Jah­ren Read more about Anstoß zur Sebst­re­fle­xi­on[…]

Deserno, Katharina

many peop­le play without having lear­ned to lis­ten to what they are playing“

Vor 100 Jahren propagiert die Cellistin Guilhermina Suggia selbstkritisches Zuhören als Basis für musikalische Interpretation wie pädagogischen Erfolg

Rubrik: Bericht
erschienen in: üben & musizieren 6/2021 , Seite 54

Die­ser Text über das Cel­lo­spiel, aber auch über die Vor­stel­lun­gen, was eine gute Per­for­mance, gutes Üben und was gute Leh­ren­de aus­ma­che, ist die­ses Jahr 100 Jah­re alt. Die Cel­lis­tin Guil­her­mi­na Sug­gia schrieb ihn in ihrer Lon­do­ner Zeit als euro­pa­weit eta­blier­te Solis­tin und Kammermusikerin.1 Gebo­ren wur­de Sug­gia am 21. Juni 1885 in Por­to. Ihr Vater Augus­to Read more about <span class="dquo">„</span>many peop­le play without having lear­ned to lis­ten to what they are play­ing“[…]

Lessing, Wolfgang

Kann es eine kri­ti­sche Instru­men­tal­päd­ago­gik geben – und wenn ja, wie müss­te sie aussehen?

Can there be a critical instrumental pedagogy – and if so, what would it be like?

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren.research 2021 , Seite 01–16

URN: urn:nbn:de:101:1–2021110414394954728592 Arti­kel ver­öf­fent­licht am: 04.11.2021 Abs­tract: This arti­cle is gui­ded by the con­vic­tion that the edu­ca­tio­nal poten­ti­al of instru­men­tal pedago­gy is clo­se­ly rela­ted to the ques­ti­on of whe­ther and to what extent it can be asso­cia­ted with the con­cept of cri­tique. In order to cla­ri­fy the pos­si­bi­li­ty of a “cri­ti­cal” instru­men­tal pedago­gy, the paper Read more about Kann es eine kri­ti­sche Instru­men­tal­päd­ago­gik geben – und wenn ja, wie müss­te sie aus­se­hen?[…]

Zybell, Wolfgang

Täti­ge Meditation

Über die spirituelle Dimension des Übens

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 5/2021 , Seite 16

Die Noten lie­gen auf dem Pult, gleich wird geübt. Es wird natür­lich um die ange­mes­se­ne Umset­zung des Noten­tex­tes gehen, um musi­ka­li­sche Gestal­tung, Into­na­ti­on, Geläu­fig­keit: Als Musi­ke­rin und Musi­ker weiß man, was zu tun ist. Doch gestat­ten wir uns einen Moment des Inne­hal­tens und schau­en auf den Hori­zont, vor dem sich das Üben gleich voll­zie­hen wird: Read more about Täti­ge Medi­ta­ti­on[…]

Hiby, Stefan

Ein­fach mal mautschen

Gedanken zum Üben – von behutsam bis gar nicht

Rubrik: Praxis
erschienen in: üben & musizieren 3/2021 , Seite 23

She’s doing her pia­no prac­ti­ce“, so wür­de es wohl in Eng­land umschrie­ben, in Ita­li­en als ver­bo rif­les­si­vo „ese­ci­tar­si“ – aha, das ist inter­es­sant: sich-üben! Wie auch immer: Mit Ver­stand und eher heim­lich gebraucht hat das Wort „üben“ noch sei­nen Wert. Es ist nun mal inhalt­lich uner­setz­bar. Wie man im All­tag mit dem Wort und dem Read more about Ein­fach mal maut­schen[…]

Nastoll, Corina

Unter­richt ohne Instrument

Eine Ideensammlung am Beispiel Querflöte

Rubrik: Praxis
erschienen in: üben & musizieren 3/2021 , Seite 24

Eva­lua­ti­ons­bo­gen Übung zum Noten­le­sen 1 Übung zum Noten­le­sen 2   Lesen Sie wei­te­re Bei­trä­ge in Aus­ga­be 3/2021.

Engelhardt, Sandra

Was übst du eigent­lich, wenn du übst?

Zur Notwendigkeit der Reflexion von Übungen und Übegewohnheiten

Rubrik: Methodik
erschienen in: üben & musizieren 5/2020 , Seite 42

Ist Ihren Schü­le­rin­nen und Schü­lern bewusst, was sie genau mit einer bestimm­ten Übung trai­nie­ren sol­len? Müs­sen sie das über­haupt so genau wis­sen? – Die Über­schrift ist ein wun­der­ba­res Bei­spiel für eine „denk­an­re­gen­de Fra­ge“. Und die Stu­die­ren­den mei­ner Metho­­dik-Semi­­na­­re wer­den Ih­nen bestä­ti­gen, dass ich mei­ne Kur­se gern mit sol­chen Fra­gen ein­lei­te. Denn „sel­ber den­ken“ ist doch Read more about Was übst du eigent­lich, wenn du übst?[…]

Engelhardt, Sandra

Und täg­lich grüßt das Murmeltier…

Über das Zusammenspiel von Üben, Selbstwirksamkeitserleben und ­Motivation

Rubrik: Praxis
erschienen in: üben & musizieren 3/2020 , Seite 22

Ver­ste­hen Sie mich nicht falsch – ich möch­te kei­nes­falls den All­tag mit sei­nen Rou­ti­nen in ein schlech­tes Licht rücken! Regel­mä­ßi­ge Abläu­fe, wie­der­keh­ren­de Situa­tio­nen oder Zusam­men­hän­ge und schon ein­mal (so ähn­lich) erleb­te Momen­te geben uns Hand­lungs­si­cher­heit. Sie sind ent­las­tend, weil wir uns nicht stän­dig auf neu­es und unbe­kann­tes Ter­rain bege­ben, nicht unun­ter­bro­chen Ent­schei­dun­gen tref­fen, nach unse­rer Read more about Und täg­lich grüßt das Mur­mel­tier…[…]

Georgiou, Aurelia

Gutes Üben will geübt sein!

Das App-Projekt „Üben mit Köpfchen“ als digitales Hausaufgabenheft und didaktische Unterstützung

Rubrik: Digital
erschienen in: üben & musizieren 2/2020 , Seite 42

Die Ver­mitt­lung effek­ti­ver Übeme­tho­den und ‑stra­te­gien ist ele­men­ta­rer Bestand­teil des Instru­men­tal­un­ter­richts, so wie auch das „Ler­nen ler­nen“ in der Schul­aus­bil­dung ver­an­kert ist. Jedoch ist die Her­aus­for­de­rung im Instru­men­tal­un­ter­richt grö­ßer, denn die­ser fin­det im Gegen­satz zum Schul­be­such übli­cher­wei­se nur im wöchent­li­chen Tur­nus statt. Digi­ta­les Haus­auf­ga­ben­heft für den Instru­men­tal­un­ter­richt Allei­ne ohne Lehr­kraft üben – das ist für die Read more about Gutes Üben will geübt sein![…]