Strinning, Tina

Les Vio­lons Dan­s­ants

Tanzend zum Erfolg: Bewegung im Raum im Instrumentalunterricht – von Anfang an

Rubrik: Praxis
erschienen in: üben & musizieren 5/2019 , Seite 42

Lie­be Schü­le­rin, lie­ber Schü­ler, lass dei­ne Gei­ge tan­zen! Die Schrit­te wer­den dir hel­fen, das Metrum zu spü­ren und den Takt zu zäh­len. Was du auf die­se Wei­se lernst, wirst du sicher beherr­schen, weil du es mit dei­nem gan­zen Kör­per erlernt hast. Du wirst die Koor­di­na­ti­on dei­ner Bewe­gun­gen schu­len und ganz unglaub­li­che Sachen machen kön­nen. Wie Read more about Les Vio­lons Dan­s­ants[…]

Wohlwender, Ulrike

Ver­sun­gen und ver­tan rund um c'

10 x „Sur le pont d’Avignon“ unter der musikalischen und pianistischen Lupe

Rubrik: Praxis
erschienen in: üben & musizieren 6/2018 , Seite 26

Das belieb­te fran­zö­si­sche Volks­lied Sur le pont d’Avignon, eigent­lich eine leicht fass­bare und beschwing­te Melo­die, kann sich in C-Dur der Frag­men­tie­rung kaum erweh­ren. In etli­chen Kla­vier­schu­len ist eine Satz- und Nota­ti­ons­wei­se wie in Pia­no Kids3 anzu­tref­fen: Bis T. 3 ist der Satz soweit in Ord­nung: Unter der Melo­die zwei Begleit­tö­ne, auch wenn die Spiel­wei­se sehr Read more about Ver­sun­gen und ver­tan rund um c'[…]

Heilig, Jennifer

Bru­der Jakob in C

Zwei exemplarische Modelle zur ­Improvisation im Gruppenunterricht mit Anfängern

Rubrik: Praxis
erschienen in: üben & musizieren 1/2018 , Seite 28

Die im Fol­gen­den vor­ge­stell­ten Improvisa­tionsmodelle eig­nen sich für alle Grup­pen, in denen die Teil­neh­me­rIn­nen min­des­tens fünf Töne lesen und spie­len kön­nen. Ansons­ten soll­ten min­des­tens drei und maxi­mal 30 Schü­le­rIn­nen in der Grup­pe sein. Das opti­ma­le Ergeb­nis erzielt man mei­ner Erfah­rung nach mit einer Anzahl von sechs bis 15 Musi­ke­rIn­nen. Obwohl die meis­ten musi­ka­li­schen Anfän­ger im Read more about Bru­der Jakob in C[…]

Muncan, Ivanka

Sin­gle String Play­ing

Beginn des Gitarrenspiels auf einer Saite

Rubrik: Praxis
erschienen in: üben & musizieren 6/2017 , Seite 26

Vor etwa drei­ßig Jah­ren bekam ich eine klei­ne gel­be Kunst­­­stoff-Gitar­­re von mei­nen Eltern geschenkt. Es dau­er­te nicht lan­ge, bis ich ein Spiel erfand: die „Such­rei­se“. Ich begann, Melo­di­en, die mir gefie­len, ent­lang einer Sai­te zu suchen, unge­dul­dig, bis ich die rich­ti­gen Töne fand, um die gan­ze Melo­die zu spie­len. Ich zele­brier­te die­ses Spiel so regel­mä­ßig, Read more about Sin­gle String Play­ing[…]

Schütze, Dennis

Unge­bro­che­ne Begeis­te­rung

Dieter Kreidler über ­seinen Weg zur Gitarre und die Entwicklung der Gitarrenpädagogik

Rubrik: Interview
erschienen in: üben & musizieren 4/2017 , Seite 26

Die­ter Kreid­ler, was hat Sie zur Gitar­re hin­ge­zo­gen? Und wie haben Sie das Instru­ment erlernt? Gab es damals eine eta­blier­te Lehr­me­tho­de für klas­si­sche Gitar­re? Mei­ne musi­ka­li­sche Sozia­li­sa­ti­on fand im Eltern­haus durch Haus­mu­sik statt: Mein Vater spiel­te Man­do­li­ne, mein Bru­der Gitar­re und mei­ne Mut­ter hat­te eine schö­ne, kla­re Sop­ranstimme. So stand auch zunächst das Sin­gen im Read more about Unge­bro­che­ne Begeis­te­rung[…]

Engelhardt, Sandra

Auf der Töne­wie­se

Spielideen und Tipps für den elementaren Instrumentalunterricht auf der Querflöte

Rubrik: Praxis
erschienen in: üben & musizieren 4/2017 , Seite 32

Frau Engel­hardt! Frau Engel­hardt!“ Kaum habe ich die Tür zu mei­nem Unter­richts­raum geöff­net, steht Rie­ke schon auf­ge­regt zap­pelnd vor mir. „Guck mal!“ Und wäh­rend Ame­lie und Han­nes an mir vor­bei­stür­men und sich ihre Lieb­lings­plät­ze am Tisch sichern, steht Rie­ke breit grin­send vor mir und prä­sen­tiert stolz ihr zahn­lo­ses Lächeln. „Wow“, sage ich aner­ken­nend, „noch einer Read more about Auf der Töne­wie­se[…]

Gehring, Ina

Gro­ße Aus­wahl für klei­ne Kon­tra­bas­sis­ten

Kontrabass-Lehrwerke für den Unterricht mit Kindern im Grundschulalter unter der Lupe

Rubrik: Praxis
erschienen in: üben & musizieren 1/2017 , Seite 32

Die Zahl sehr jun­ger Kon­tra­bass­schü­le­rIn­nen wächst ste­tig und somit auch das Ange­bot an Lehr­wer­ken für den Unter­richt in die­ser Alters­grup­pe. So stellt sich vie­len Lehr­kräf­ten immer häu­fi­ger die Fra­ge nach dem geeig­ne­ten Lehr­werk. Im Rah­men mei­ner Mas­ter­ar­beit habe ich zehn Lehr­wer­ke, haupt­säch­lich aktu­el­le Wer­ke aus dem deutsch­spra­chi­gen Raum, dar­un­ter auch zwei Wer­ke für den Strei­cher­klas­sen­un­ter­richt, Read more about Gro­ße Aus­wahl für klei­ne Kon­tra­bas­sis­ten[…]

Erben, Eva

Der ers­te Kla­vier­un­ter­richt

Frieda Loebensteins Lehrwerk als Anregung für einen gelungenen Start im Anfangsunterricht Klavier

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 1/2016 , Seite 41

Der ers­te Kla­vier­un­ter­richt erschien 1927 mit dem viel­ver­spre­chen­den Unter­ti­tel „Ein Lehr­gang zur Erschlie­ßung des Musi­ka­li­schen im Anfangsklavierunterricht“.1 Das aus Schü­ler­heft und Leh­rer­kom­men­tar bestehen­de Unter­richts­werk ist, wie die Autorin betont, aus der Pra­xis her­aus ent­stan­den und für die Arbeit mit sie­­ben- bis zehn­jäh­ri­gen Kin­dern bestimmt.2 Aus­ge­wähl­te Text­pas­sa­gen, die alle­samt der „Aus­ga­be A für Leh­rer“ ent­nom­men sind, Read more about Der ers­te Kla­vier­un­ter­richt[…]

Bernhard Gauss, Brigitte

Von Anfang an ­musi­zie­ren

Klavier-Anfangsunterricht nach Gehör und nach Noten

Rubrik: Praxis
erschienen in: üben & musizieren 5/2015 , Seite 32

Was wünschst du dir auf dem Kla­vier spie­len zu kön­nen?“ Die­se Fra­ge stel­le ich in einer der ers­ten Stun­den mei­nen neu­en Schü­le­rIn­nen. Fast alle, die nicht Für Eli­se nen­nen, ant­wor­ten: „Ich möch­te auf dem Kla­vier schö­ne Lie­der [für vie­le gleich­be­deu­tend mit schö­ne Stü­cke] spie­len kön­nen.“ Für mich als Leh­re­rin heißt das nichts ande­res, als dass Read more about Von Anfang an ­musi­zie­ren[…]

Widmaier, Martin

Die Land­schaft des Instru­ments

Klavierpraxis an Musikschule und Musikhochschule

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 3/2015 , Seite 06

In die­sem Geist sei ein knap­per Ver­such über die „wah­re“ Kunst des Kla­vier­spiels unter­nom­men, ein Ver­such, der für alle ein­schlä­gi­gen Ziel­grup­pen tau­gen soll: für Kla­vier­leh­re­rin­nen und Kon­zert­pia­nis­tin­nen, Haupt­­fach- und Neben­fach­stu­den­ten, Lai­en am Anfang und Pro­fis am Ende. Denn sie alle sit­zen an den­sel­ben 49 bis 97 Tas­ten, und sie alle befas­sen sich mit durmoll­to­na­ler, takt­mä­ßig Read more about Die Land­schaft des Instru­ments[…]