Schunter, Julian / Helga Jantscher / Johannes Hirschler

Die Musik­schu­le als Lernort

Das Kärntner Modell der Externen Lehrpraxis

Rubrik: Hochschule
erschienen in: üben & musizieren 5/2022 , Seite 40

Wäh­rend hoch­schul­in­ter­ne Lehr­pra­xis­se­mi­na­re und kür­ze­re Hos­pi­ta­ti­ons­prak­ti­ka an Musik­schu­len meist selbst­ver­ständ­li­cher Bestand­teil instru­­men­­tal- und gesangs­päd­ago­gi­scher Cur­ri­cu­la sind, spre­chen sich in jün­ge­rer Zeit ver­schie­de­ne Stim­men für eine Aus­wei­tung der Pra­xis­an­tei­le aus und sehen dabei die hoch­schul­di­dak­ti­sche Integ­ration der Musik­schu­le als zwei­ten Lern­ort als Chan­ce. Sebas­ti­an Herbst ent­wi­ckelt etwa, in Anleh­nung an das deut­sche Lehr­amts­stu­di­um, die Visi­on eines Read more about Die Musik­schu­le als Lern­ort[…]

Menze, Jonas / Govinda Wroblewsky

Vom Kar­rie­ret­raum zum Portfolio!?

Teil 2: Berufseinstieg und Erwerbstätigkeiten der AbsolventInnen musikpraktischer Studiengänge

Rubrik: Forschung
erschienen in: üben & musizieren 1/2021 , Seite 53

Im Som­mer 2018 wur­den Absol­ven­tIn­nen elf deut­scher Musik­hoch­schu­len quer durch alle Stu­di­en­gän­ge mit­hil­fe eines umfang­rei­chen Online-Fra­­ge­­bo­­gens zu ihrem Bil­dungs­weg, ihren Erfah­run­gen im Stu­di­um, ihrem Berufs­ein­stieg, ihren Berufs­zie­len, ihrem musi­ka­li­schen Kom­pe­tenz­er­werb, ihrer Lebens­si­tua­ti­on und ihrer Erwerbs­tä­tig­keit sowie ihrer Lebens­zu­frie­den­heit befragt.1 Die bereits berich­te­ten Ergeb­nis­se zei­gen, dass nahe­zu alle Stu­die­ren­den der musik­prak­ti­schen Stu­diengänge zu Beginn ihres Stu­di­ums Read more about Vom Kar­rie­ret­raum zum Port­fo­lio!?[…]

Dartsch, Michael / Govinda Wroblewsky

Wie geht es ihnen?

Einblicke in eine Alumni-Studie des Netzwerks Musikhochschulen zum künstlerisch-pädagogischen Studium

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 5/2020 , Seite 16

Grund­la­ge die­ses Bei­trags ist eine Fra­ge­bo­gen­stu­die an elf deut­schen Musik­hoch­schu­len, die vom Netz­werk Musikhochschulen1 im Jahr 2018 durch­ge­führt wur­de. Unter den ange­schrie­be­nen Absol­ven­tIn­nen ver­schie­de­ner Stu­di­en­gän­ge befan­den sich 412 Per­so­nen, die ein küns­t­­le­­risch-päd­a­go­­gi­­sches Stu­di­um absol­viert hat­ten. Unge­fähr 28 Pro­zent der Ange­schrie­be­nen sand­ten den Bogen zurück; 98 Absol­ven­tIn­nen hat­ten Instru­­men­­tal- oder Gesangs­päd­ago­gik (IGP) stu­diert, 16 Ele­men­ta­re Musik­päd­ago­gik Read more about Wie geht es ihnen?[…]

Bossen, Anja

Wor­te kann man nicht essen

MusikpädagogInnen zwischen politischem Anspruch und Realität

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 3/2020 , Seite 10

Als ich in den 1990er Jah­ren mei­ne ers­ten Berufs­jah­re an einer Ber­li­ner und einer Bran­den­bur­gi­schen Musik­schu­le absol­vier­te, hat­te Deutsch­land einen Innen­mi­nis­ter, der der Mei­nung war, dass der Besuch einer Musik­schu­le gut für die inne­re Sicher­heit sei. Damit sprach er den kom­mu­na­len Musik­schu­len und den an die­ser Institu­tion täti­gen Lehr­kräf­ten eine immense gesell­schaft­li­che Bedeu­tung zu. Das Read more about Wor­te kann man nicht essen[…]

Weuthen, Kerstin

Begin­ners, please!

Ansprüche, Herausforderungen und Chancen der ­Berufseinstiegsphase an Musikschulen

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 3/2020 , Seite 06

Ines (23) hat mit Begeis­te­rung ihre ers­te Fest­anstellung an einer gro­ßen städ­ti­schen Musik­schu­le ange­tre­ten. Sie­ben Stun­den in der Woche darf sie dort nun Flö­ten­un­ter­richt ertei­len und ein Kam­mer­mu­sik­ensem­ble betreu­en. Mit den Schü­le­rIn­nen, Kol­le­gIn­nen und Eltern kann sie schnell ein gutes Ver­hält­nis auf­bau­en, aber in der Kom­mu­ni­ka­ti­on mit der Fach­be­reichs­lei­tung kommt es zu Schwie­rig­kei­ten. Ines fühlt Read more about Begin­ners, plea­se![…]

Dahlhaus, Bernd

Mögen Instru­ment­al­leh­rer Spinat?

Ein Plädoyer für mehr Kontextbewusstsein im Instrumentalpädagogikberuf

Rubrik: musikschule )) DIREKT
erschienen in: üben & musizieren 2/2016 , Seite musikschule )) DIREKT, Seite 10

Der Anthro­po­lo­ge und Kommunika­tionsforscher Gre­go­ry Bate­son hat als einer der ers­ten Wis­sen­schaft­ler sys­te­ma­tisch die Kon­tex­tua­li­tät von Phä­no­me­nen im mensch­li­chen Den­ken und Han­deln zum The­ma gemacht. Bate­son ver­an­schau­licht dies in sei­nem Buch Öko­lo­gie des Geis­tes mit einer Geschich­te von einer Mut­ter, die ihren klei­nen Sohn gewöhn­lich mit Eis­creme belohnt, wenn er sei­nen Spi­nat geges­sen hat. Dabei Read more about Mögen Instru­ment­al­leh­rer Spi­nat?[…]

Dahlhaus, Bernd

Sind das wirk­lich wir?

Gedanken zum Berufsbild anhand einer Ausschreibung für eine Musikschullehrerstelle

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 6/2018 , Seite 44

Jede Stel­len­aus­schrei­bung ist ein klei­ner Sieg. Ein Sieg in einer Dia­spo­ra musi­ka­li­scher Bil­dung, ein Sieg über zup­fen­de oder bla­sen­de Schar­la­ta­ne­rie – und ein klei­ner Sieg über dro­hen­de pre­kä­re Ver­hält­nis­se. An jeder Stel­lenausschreibung nährt sich unse­re Hoff­nung, dass „die Ande­ren“ die hohe Bedeu­tung des Musi­zie­rens end­lich aner­ken­nen und in Form von TVöD 9 die Begleit­mu­sik auf Read more about Sind das wirk­lich wir?[…]

Breitsprecher, Annette

Ich lie­be mei­nen Beruf, aber…“

Ergebnisse einer Umfrage unter Berliner Musikschullehrkräften

Rubrik: musikschule )) DIREKT
erschienen in: üben & musizieren 3/2016 , Seite musikschule )) DIREKT, Seite 07

In der Fol­ge wur­den alle bestehen­den Hono­rar­ver­trä­ge gekün­digt. Die Musik­schul­lehr­kräf­te waren gezwun­gen, neue Ver­trä­ge zu unter­schrei­ben, wel­che die vor­her schon schwie­ri­gen Arbeits­be­din­gun­gen wei­ter ver­schärf­ten und im Sin­ne einer inten­dier­ten Ver­grö­ße­rung des „unter­neh­me­ri­schen Risi­kos“ die Las­ten wei­ter auf den Rücken der Hono­rar­kräf­te ver­scho­ben. Unter ande­rem wird nun für jedes Unter­richts­ver­hält­nis ein geson­der­ter „Ein­zel­auf­trag“ erteilt, einen Anspruch Read more about <span class="dquo">„</span>Ich lie­be mei­nen Beruf, aber…“[…]

Sommerfeld, Jörg

Zurück in die Zukunft

Die Instrumentalpädagogik im Jahr 2030 – eine Vision?

Rubrik: musikschule )) DIREKT
erschienen in: üben & musizieren 4/2016 , Seite musikschule )) DIREKT, Seite 09

Die Ent­wick­lung begann in den 2020er Jah­ren. Einen ein­zel­nen Aus­lö­ser gab es damals nicht, es war ein Zusam­men­wir­ken ganz unter­schied­li­cher Impul­se. So dräng­ten etwa nach den Ver­än­de­run­gen in den Stu­di­en­gän­gen der Musik­hoch­schu­len nach und nach immer mehr hoch­qua­li­fi­zier­te Instru­men­ta­lis­tIn­nen in den Markt. Sie hat­ten einen musik­päd­ago­gi­schen Mas­ter­ab­schluss, nicht sel­ten sogar eine Promo­tion, und trotz­dem kei­ne Read more about Zurück in die Zukunft[…]

Harding, Helge / Wendelin Bitzan

Raus aus der Opferrolle!

Ein Appell an Musikerinnen und Musiker für berufsständisches Engagement

Rubrik: musikschule )) DIREKT
erschienen in: üben & musizieren 6/2016 , Seite musikschule )) DIREKT, Seite 02

I. Beob­ach­tun­gen zur aktu­el­len Situa­ti­on Es herr­schen besorg­nis­er­re­gen­de Bedingun­gen für das Musi­ker­tum in Deutsch­land. Der Arbeits­markt in der pro­fes­sio­nel­len Musik­wirt­schaft ist äußerst ange­spannt: Stel­len in Chö­ren und Orches­tern sind durch Auf­lö­sun­gen und Fusio­nen seit Jah­ren rück­läu­fig. Im Kon­zert­be­trieb sta­gnie­ren die Hono­ra­re auch für sehr gute Solis­ten und Ensem­bles. An den öffent­li­chen Musik­schu­len wer­den bun­des­weit immer Read more about Raus aus der Opfer­rol­le![…]