Best, Holger

Vie­le Mosa­ik­stein­chen

Das ESTA-Kammerorches­ter führt junge StreicherInnen aus ganz Europa zusammen

Rubrik: Bericht
erschienen in: üben & musizieren 3/2018 , Seite 44

Die ESTA Foun­da­ti­on ist eine von dem inzwi­schen ver­stor­be­nen ESTA-Mit­­­glied Han­ne­lo­re Koch zu Ehren ihres Vaters Dr. Ernst Koch begrün­de­te Stif­tung mit Sitz in der Schweiz, deren Zweck dar­in besteht, jun­ge und fähi­ge Strei­che­rIn­nen, deren Leh­re­rin oder Leh­rer Mit­glied der ESTA ist, zu unter­stüt­zen. Da die Mit­tel für eine Ein­zel­för­de­rung nie­mals aus­rei­chen wür­den, wer­den auf Read more about Vie­le Mosa­ik­stein­chen[…]

Drees, Stefan

Die See­le des Streich­in­stru­ments

Mit dem verstellbaren Karbon-Stimmstock Anima Nova will Pál Molnár den Klang der Instrumente verbessern

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 1/2017 , Seite 46

Der Stimm­stock, ein zylin­dri­sches Holz­stück, im Ita­lie­ni­schen benannt mit dem bezie­hungs­rei­chen Wort „ani­ma“ – zu Deutsch: See­le –, wird zwi­schen Decke und Boden ein­ge­klemmt, ver­bin­det also die gegen­über­lie­gen­den Tei­le des Kor­pus mit­ein­an­der. Eine wich­ti­ge Auf­ga­be des Stimm­stocks ist es, den enor­men Druck zu kom­pen­sie­ren, den die Sai­ten­span­nung über den Steg hin­weg auf die Decke aus­übt Read more about Die See­le des Streich­in­stru­ments[…]

Gutzeit, Benjamin von

Exot mit klo­bi­gem Kas­ten

Jazz auf Streichinstrumenten – eine Einführung

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 4/2016 , Seite 06

Eine typi­sche Sze­ne aus mei­ner Anfangs­zeit in New York: Mit Brat­schen­kof­fer auf dem Rücken und Ver­stär­ker unter dem Arm betre­te ich spät nachts einen Jazz­club, um dort auf der Ses­si­on zu spie­len. Ich bin zum ers­ten Mal in die­sem Schup­pen, einem von vie­len Jazz­clubs in der Jazz­me­tro­po­le der Welt. Mein klo­bi­ger Brat­schen­kof­fer wird von den Read more about Exot mit klo­bi­gem Kas­ten[…]

Goebel, Reinhard

Musi­ka­li­sche Para­dies­vo­gel-Schei­ße

Wider das „Spezialistentum“ der Streicher in der Alten Musik – eine Polemik mit erstaunten Zwischenfragen

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 4/2016 , Seite 12

Um es klar zu sagen: Die­je­ni­gen, die ges­tern noch „in Biber mach­ten“, heu­te Schu­mann und mor­gen Brahms „authen­tisch“ auf­füh­ren, sind selbst­er­nann­te und vom Feuil­le­ton nach-gekür­­te „Spe­zia­lis­ten“ für ohne­hin und eh’ alles, Sand­männ­chen fürs Auge – „bit­te Schu­bert-Bögen mit­brin­gen“ – und Ohr: „Stim­mung bit­te 437“. Irgend­ein ver­dreh­tes Disk­tink­ti­ons­merk­mal lässt sich immer noch irgend­wo aus­bud­deln. Wäh­rend „moder­ne“ Read more about Musi­ka­li­sche Para­­dies­­vo­gel-Schei­­ße[…]

Bradler, Katharina / Oranna Sperber

Kom­mu­ni­zie­ren – reagie­ren – füh­len

Neue Anregungen für die Musizierpraxis in Streicherklassen und (großen) Gruppen

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 4/2016 , Seite 17

Häu­fig sind Unter­richts­wer­ke für Strei­cher­klas­sen so ange­legt, dass Vio­­lin-, Vio­­la-, Cel­­lo- sowie Kon­tra­bass­schü­le­rIn­nen die glei­che Stim­me spie­len. Der Auf­bau ori­en­tiert sich an instru­men­tal­tech­ni­schen Erfor­der­nis­sen und ist spiel­tech­nisch fortschreitend:3 Ein Fin­ger folgt dem nächs­ten. Der Fokus liegt auf dem Pro­ben von Bewe­gungs­ab­läu­fen. Das Reper­toire in gän­gi­gen Streicherklassenschulen4 ähnelt sich. Vie­le der Stü­cke stam­men aus tra­di­ti­ons­rei­chen Fort­bil­dungs­pro­gram­men, Read more about Kom­mu­ni­zie­ren – reagie­ren – füh­len[…]

Lindmaier, Hannah

Von Anfang an Musik

Das Wiener Superar-Streichorchester im Zeichen sozialer Verantwortung

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 4/2016 , Seite 22

Spielt die Stel­le so, wie ihr euch füh­len wür­det, wenn ihr ein süßes Hun­de­ba­by im Arm hät­tet!“ Diri­gent Bru­no Cam­po macht eine wie­gen­de Ges­te. Zar­ter, vor­sich­ti­ger, lie­be­vol­ler erklingt nun die Phra­se aus dem berühm­ten Inter­mez­zo aus Pie­tro Mas­ca­g­nis Caval­le­ria Rusti­ca­na. Doch der Diri­gent ist noch nicht über­zeugt. Er lässt nicht locker, bis die etwa 50 Read more about Von Anfang an Musik[…]

Arnoldussen, Andrea

Leich­tig­keit mit links?

Eine kritische Gegenüberstellung zweier unterschiedlicher Betrachtungsweisen

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 4/2016 , Seite 44

Ulf Prel­le ist Solo­cel­list der Dresd­ner Phil­har­mo­nie und Instru­men­tal­päd­ago­ge. In sei­nem 2015 erschie­ne­nen Buch1 geht es ihm um Leich­tig­keit beim Streich­in­stru­men­ten­spiel auf der Grund­la­ge von Bewegungs­abläufen, die aus der Kör­per­mit­te kom­men. Er wid­met sich aus­führ­lich auch der Hän­dig­keit und führt an, wie deren Gesetz­mä­ßig­kei­ten für das Spiel auf dem Streich­in­stru­ment genutzt wer­den kön­nen. Wal­ter Meng­ler, Read more about Leich­tig­keit mit links?[…]

Mengler, Walter

Fit­ness­trai­ning

Warm-ups für Streicher

Rubrik: Praxis
erschienen in: üben & musizieren 2/2016 , Seite 24

Vor­bei sind glück­li­cher­wei­se die Zei­ten, in denen die Übe- und Ein­spiel­zim­mer über­quol­len von mög­lichst kraft­vol­len, schwer iden­ti­fi­zier­ba­ren Klang­clus­tern der schwie­rigs­ten Stel­len der Solo­li­te­ra­tur – meist ver­bun­den mit einer Ent­schul­di­gung, dass so expo­nier­te Pas­sa­gen mit kal­ten Mus­keln ­natür­lich noch nicht ganz gelin­gen könn­ten. Allein die Bot­schaft, dass der Tag mit einem Miss­lin­gen beginnt, gehört für unse­re Read more about Fit­ness­trai­ning[…]

Seiffert, Reinhard

Zur Lage der Lagen

Methodische und historische Perspektiven zur Technik der linken Hand auf Violine und Viola

Rubrik: Praxis
erschienen in: üben & musizieren 6/2013 , Seite 32

Die Geschich­te der Vio­li­ne umfasst die Stil­epo­chen von der Renais­sance bis zur Post­mo­der­ne. Jedoch sind Barock­vio­li­ne, klas­si­sche oder moder­ne Vio­li­ne nicht klar defi­nier­bar, zumal die Form und die Abmes­sun­gen des Kor­pus seit Stra­di­va­ri unver­än­dert blie­ben. Aller­dings war, wie David D. Boy­den 1971 in sei­ner Geschich­te des Violin­spiels von sei­nen Anfän­gen bis 1761 fest­stell­te, mit der Read more about Zur Lage der Lagen[…]

Nimczik, Anna Catharina

Wenn Gespens­ter und Hexen das Cel­lo erobern

Spannende Celloabenteuer für den Anfangsunterricht

Rubrik: Praxis
erschienen in: üben & musizieren 1/2013 , Seite 26

Anfangs­un­ter­richt mit klei­nen Kin­dern, die schon früh mit dem Spie­len eines Instru­ments begin­nen, stellt Instru­men­tal­päd­ago­gIn­nen vor beson­de­re Auf­ga­ben. Lan­ge Erklä­run­gen füh­ren hier kaum zum Lern­er­folg. Gefragt ist ein Unter­richts­kon­zept, das sich am neu­gie­ri­gen und lern­be­gie­ri­gen Wesen von klei­nen Kin­dern ori­en­tiert. Spie­le­risch ange­leg­ter Unter­richt unter­stützt das eige­ne Inter­es­se der Schü­le­rIn­nen, neue Fähig­kei­ten und Wis­sen zu erwer­ben. Read more about Wenn Gespens­ter und Hexen das Cel­lo erobern[…]