Ardila-Mantilla, Natalia

Viel­falt beja­hen – aber wie?

Wie die Musikschule unterschiedlichen musikalischen Interessen und Lernwegen entgegenkommen kann

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 2/2015 , Seite 12

Begin­nen wir die­se Geschich­te mit vier jun­gen Frau­en: Katha­ri­na, Elcin, Con­sue­lo und Jes­si­ca, vier Fünf­zehn­jäh­ri­ge, die sich auf unter­schied­li­che Wei­sen mit Musik beschäf­ti­gen. Katha­ri­na und Elcin sind seit eini­gen Jah­ren Schü­le­rin­nen der Musik­schu­le: Sie haben bei­de die musi­ka­li­sche Früh­erzie­hung besucht, im Musik­schul­chor gesun­gen und ein paar Instru­men­te aus­pro­biert. Elcin ist beim Kla­vier geblie­ben, Katha­ri­na bei Read more about Viel­falt beja­hen – aber wie?[…]

Rademacher, Ulrich

Neu­es Gewicht

Inklusion verrät den "alten" Bildungsauftrag nicht

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 4/2014 , Seite 44

Mit ihrer auf­rüt­teln­den Fra­ge „Bil­dungs­auf­trag ade?“ spricht Anja Bos­sen sicher­lich vie­len besorg­ten und frus­trier­ten Musik­päd­ago­gIn­nen aus der See­le. Sie leis­tet damit einen wich­ti­gen Bei­trag in einer sehr grund­sätz­li­chen Dis­kus­si­on um das The­ma Iden­ti­tät und Bil­dungs­auf­trag, die die öffent­li­chen Musik­schu­len spä­tes­tens seit dem Start von JeKi in NRW begon­nen haben, die auf der Haupt­arbeitstagung in Pots­dam Read more about Neu­es Gewicht[…]

Bossen, Anja

Bil­dungs­auf­trag ade?

Hat der Bildungsauftrag öffentlicher Musikschulen überhaupt noch Gültigkeit?

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 4/2014 , Seite 42

Jahr­zehn­te­lang bestand ein Kon­sens zwi­schen Bil­dungs­po­li­tik und der Insti­tu­ti­on Musik­schu­le, was eigent­lich mit dem „öffent­li­chen Bil­dungs­auf­trag“ gemeint war: die Auf­ga­be, als gemein­nüt­zi­ge Ein­rich­tung allen Men­schen, die dies wol­len, ein spe­zi­el­les musi­ka­li­sches Zusatz­an­ge­bot zusätz­lich zu einem ver­pflich­ten­den schu­li­schen musika­lischen Ange­bot zu machen sowie Begab­te, die sich die Musik­schul­ge­büh­ren nicht leis­ten kön­nen, den­noch zu för­dern. Das erklär­te Read more about Bil­dungs­auf­trag ade?[…]

Ehrenforth, Karl Heinrich

Wel­chen Spiel­raum hat die Kunst?

Gedanken zur Rolle von Musik und musikalischer Bildung in Schule und Gesellschaft vor dem Hintergrund der Ideen Leo Kestenbergs

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 1/2014 , Seite 42

Wer war Leo Kes­ten­berg wirk­lich? War er der kla­vier­spie­len­de Minis­te­ri­al­be­am­te und Traum­so­zia­list der Wei­ma­rer Repub­lik, der den „Musik­stu­di­en­rat“ erfand und dar­an glaub­te, dass alle Men­schen klas­si­sche Musik via all­ge­mein bil­den­der Schu­le schät­zen ler­nen könn­ten? Oder war er ein gro­ßer und weit ver­netz­ter euro­päi­scher Künst­ler und Kul­tur­po­li­ti­ker, der zur zen­tral len­ken­den Gestalt der benei­dens­wert leben­di­gen Ber­li­ner Read more about Wel­chen Spiel­raum hat die Kunst?[…]

Rademacher, Ulrich / Matthias Pannes

Klin­gen­de Lebensräume

Öffentliche Musikschulen im VdM als Schlüsselorte für Bildung mit Zukunft!

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 4/2011 , Seite 22

Das Cre­do, dass die Musik­schu­le eine Schu­le ist und bleibt, aber eine Schu­le, zu der man kom­men will, weil man darf und nicht muss, ist nicht nur das Cre­do von Rein­hart von Gut­zeit, der in sei­nem Eröff­nungs­vor­trag beim Main­zer Musik­schul­kon­gress dies unter gro­ßer Zustim­mung der poli­ti­schen Reprä­sen­tan­ten noch ein­mal bzw. wie­der ein­mal neu in Erin­ne­rung Read more about Klin­gen­de Lebens­räu­me[…]

Gutzeit, Reinhart von

Musik­schu­le – Bil­dung mit ­gro­ßer Zukunft

Vom elementaren Musizieren zum Weltverständnis: der weite Horizont der Musikschularbeit

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 4/2011 , Seite 06

Zu Ihnen spricht ein „in der Wol­le gefärb­ter“ Musik­schul­mann: Musik­schul­schü­ler in Düs­sel­dorf mit acht Jah­ren, Musik­schul­leh­rer mit 19 in Meer­busch; spä­ter Musik­schul­lei­ter in Rhein­bach bei Bonn, dann 16 Jah­re in Bochum. Der VdM hat den ers­ten Teil mei­nes beruf­li­chen Lebens geprägt wie kaum etwas ande­res. Aber nun ist es schon 16 Jah­re her, dass ich Read more about Musik­schu­le – Bil­dung mit ­gro­ßer Zukunft[…]

Mahlert, Ulrich

Das Glück des Musi­zie­rens erfahren

Glücksfähigkeit als Zielperspektive des Instrumental- und Vokalunterrichts

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 1/2011 , Seite 06

Bis­lang spielt das Phä­no­men „Glück“ in der Musik­päd­ago­gik kaum eine Rol­le. Eine Aus­nah­me bil­det in der Instru­men­tal­di­dak­tik die übe­prak­ti­sche Kon­kre­ti­sie­rung des Flow-­Kon­­zepts von Mihá­ly Csíkszentmihályi1 durch ­Andre­as Burzik.2 Ist „Glück“ im Ver­gleich zu dem musik­päd­ago­gisch viel­fäl­tig dis­ku­tier­ten, kon­kre­ti­sier­ten, in aktu­el­len poli­ti­schen Ver­laut­ba­run­gen oft gleich­sam wie eine Mons­tranz gehand­hab­ten Begriff „Bil­dung“ zu wenig seri­ös? Klingt er Read more about Das Glück des Musi­zie­rens erfah­ren[…]

Steffen-Wittek, Marianne

Deut­sche Freu­de kennt kei­nen Spaß

Spaß zwischen Geschäft und Ideologie

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 5/2010 , Seite 50

Der Begriff „Spaß­päd­ago­gik“ wur­de anläss­lich der PISA-Stu­­di­en im ver­gan­ge­nen Jahr­zehnt immer wie­der aufgegriffen.1 Er wird eben­so pole­misch wie „Spaß­ge­sell­schaft“ ver­wen­det, taugt aber als Kri­tik an dem schlecht bedien­ten Bil­dungs­in­ter­es­se von Kin­dern und Erwach­se­nen nicht. Gilt der Spaß­fak­tor im Bil­dungs­sek­tor den einen als geeig­ne­tes Mit­tel, Kin­der zum Mit­ma­chen bei der Lern­kon­kur­renz zu über­rum­peln, so sehen ande­re Read more about Deut­sche Freu­de kennt kei­nen Spaß[…]

Rademacher, Ulrich

JEKISS

Das Projekt "Jedem Kind seine Stimme" in Münster

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 6/2008 , Seite 46

      Die­se Aus­ga­be ist lei­der nicht mehr beim Ver­lag erhältlich.

Nykrin, Rudolf

Gegen­wart mit Blick auf Zukunft

Welchen Beitrag leistet der Instrumentalunterricht zu einer musikalischen Grundbildung? Gedanken über eine zeitgemäße Musikerziehung am Instrument

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 6/2007 , Seite 26

      Die­se Aus­ga­be ist lei­der nicht mehr beim Ver­lag erhältlich.