Wüstehube, Bianka

Räu­me öff­nen – war­ten kön­nen

Was lernt man eigentlich beim Elementaren Musizieren?

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 2/2010 , Seite 18

Zum The­ma „Ler­nen in der Ele­men­ta­ren Musik­päd­ago­gik“ fällt mir die fol­gen­de Situa­ti­on ein: Ich war Bei­sit­ze­rin in einem Hea­ring für eine EMP-Stel­­le in einem Kin­der­gar­ten. Eine Kol­le­gin, die von sehr schö­nen Pro­jek­ten berich­te­te, wur­de gefragt, was denn die Kin­der in ihrem Unter­richt ler­nen wür­den. Dar­auf­hin erklär­te sie, dass bei einem pro­zess­ori­en­tier­ten Arbei­ten kein Lern­er­folg zu Read more about Räu­me öff­nen – war­ten kön­nen[…]

Röbke, Peter

Fähig­kei­ten trai­nie­ren oder Pro­zes­se erfor­schen?

Was heißt eigentlich „professionelles“ Unterrichten in der EMP?

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 2/2010 , Seite 12

muss im Herbst 1980 gewe­sen sein: Soeben hat­te ich mein Lehr­amts­stu­di­um hin­ter mich gebracht und schon fand ich mich mit einem Teil­zeit­ver­trag an einer klei­nen Musik­schu­le in der Nähe mei­ner Hei­mat­stadt Essen wie­der, aus­ge­stat­tet mit dem Auf­trag, ­eini­ge Kin­der auf der Gei­ge zu unter­rich­ten und dane­ben auch noch zwei Grup­pen der Musi­ka­li­schen Früh­erzie­hung zu füh­ren. Read more about Fähig­kei­ten trai­nie­ren oder Pro­zes­se erfor­schen?[…]

Schneidewind, Ruth

Von den Quel­len zum Klang zur Musik

Der Weg zum Elementaren Musizieren

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 2/2010 , Seite 06

Ich möch­te hier ein Ele­men­ta­res Musi­zie­ren beschrei­ben, das sich als Pra­xis­form der Ele­men­ta­ren Musik­päd­ago­gik ver­steht – ein Musi­zie­ren, das sich selbst genügt und die Gren­zen zwi­schen Kunst und Päd­ago­gik auf­hebt: das Ele­men­ta­re Musi­zie­ren als päd­a­go­gisch-küns­t­­le­­ri­­scher Pro­zess. Wir kön­nen uns vor­stel­len, dass sich die­ser Musi­zier­pro­zess zwi­schen den Eck­punk­ten Musik, Grup­pe und Indi­vi­du­um ent­fal­tet und fol­gen damit Read more about Von den Quel­len zum Klang zur Musik[…]

Dartsch, Michael

Päd­ago­gik in der Pra­xis?

Gedanken zur Terminologie in der Elementaren Musikpädagogik

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 1/2010 , Seite 48

Wör­ter­bü­cher und Lexi­ka wei­sen die Päda­gogik als „Wis­sen­schaft von der Erzie­hung“ aus, gege­be­nen­falls noch als „Erzie­hungs­leh­re“ oder „Erzie­hungs­kunst“. Zwar ist die Päd­ago­gik in dem Sin­ne eine Pra­xis-Wis­­sen­­schaft, dass sie über eine Pra­xis nach­denkt. Nichts­des­to­we­ni­ger bleibt sie selbst ein theo­­re­­tisch-wis­­sen­­schaf­t­­li­ches Unter­fan­gen. Dem­entspre­chend ver­ste­hen Fach­ver­tre­te­rin­nen und Fach­ver­tre­ter der Ele­men­ta­ren Musik­päd­ago­gik die­sel­be als Dis­zi­plin, in der eine Pra­xis Read more about Päd­ago­gik in der Pra­xis?[…]

Dartsch, Michael / Stephan Schmitz

Eine gesell­schaft­li­che Her­aus­for­de­rung

„Musikalische Bildung von Anfang an“ an öffentlichen Musikschulen

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 1/2009 , Seite 16

Aus der Initia­ti­ve „Musi­ka­li­sche Bil­dung von Anfang an“ ist ein gleich­na­mi­ges Pro­jekt ent­stan­den, das vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung geför­dert wird und kon­kre­te Hand­lungs­schrit­te umfasst, die aus der Ziel­set­zung abge­lei­tet sind, ein musi­ka­li­sches Bil­dungs­kon­zept für die gesam­te Alters­grup­pe von null bis sechs Jah­ren und deren Fami­li­en zu ent­wi­ckeln. Mit der beson­de­ren Berück­sich­ti­gung der Ver­net­zung Read more about Eine gesell­schaft­li­che Her­aus­for­de­rung[…]

Greiner, Jule

Gehört wie gesprun­gen

Musikhören mit Vorschulkindern in der Elementaren Musikpädagogik

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 1/2009 , Seite 12

Mon­tag­mor­gen, 9 Uhr in der Musik­schu­le. Oft ein prob­lematischer Unter­richts­ter­min für Lehr­kräf­te, denn bereits Vor­schul­kin­der haben nicht sel­ten ein Wochen­en­de mit „Fastfood-Sensualität“1 ver­bracht, an dem sie stun­den­lang vor Play­sta­ti­on, Com­pu­ter oder Fern­se­her geses­sen haben. Ohne Gele­gen­heit, die Men­ge an (vor­wie­gend akus­ti­schen und opti­schen) Sin­nes­ein­drü­cken zu ver­ar­bei­ten, bedeu­tet die­ser kon­sum­ori­en­tier­te „Zeit­ver­treib“ hoff­nungs­lo­se Reiz­über­flu­tung, die, wird sie Read more about Gehört wie gesprun­gen[…]

Busch, Barbara / Barbara Metzger

Geis­ter­stun­de in der Grund­schu­le

Elementare Musikpädagogik als Anstoß für den instrumentalen Gruppenunterricht

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 1/2009 , Seite 06

Unter dem Schlag­wort „Jedem Kind ein Inst­rument“ (JeKi) hat das instru­men­ta­le Musi­zie­ren, ver­bun­den mit dem Erwerb spiel­tech­ni­scher Fer­tig­kei­ten, in der Grund­schu­le Hoch­konjunktur. Aus bil­dungs­po­li­ti­scher ­Pers­pek­tive wird es der­zeit gera­de­zu eupho­risch als Weg ver­stan­den, um Kin­der aktiv an Musik her­an­zu­füh­ren, um Freu­de am Musi­zie­ren zu ver­mit­teln und um einen Zugang zur Kul­tur nach­hal­tig zu eröff­nen. Auch Read more about Geis­ter­stun­de in der Grund­schu­le[…]

Stiller, Barbara

Eine Kita vol­ler Musik

Kulturelle Lebenskompetenz von Anfang an

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 1/2009 , Seite 20

Men­schen brau­chen Musik zum Leben und Kul­tur zu ihrer Ori­en­tie­rung. Die mensch­li­che Emp­­fin­­dungs- und Aus­drucks­fä­hig­keit wird durch mög­lichst früh begin­nen­de musi­ka­li­sche Akti­vi­tä­ten eben­so geschult wie ein gesell­schaft­lich not­wen­di­ges Sozi­al- und Tole­ranz­ver­hal­ten oder eine all­ge­mein mensch­li­che Widerstandskraft.1 Jeder stimmt zu, wenn es wie­der ein­mal heißt, dass Musik für Kin­der wich­tig sei. Die Gefahr ist jedoch groß, Read more about Eine Kita vol­ler Musik[…]