20 fran­zö­si­sche Chan­sons

für Akkordeon, mit 2. Stimme

Rubrik: Noten
Verlag/Label: Bosworth, Berlin 2016
erschienen in: üben & musizieren 6/2016 , Seite 59

Die Samm­lung "20 fran­zö­si­sche Chan­sons" ent­hält mir über­wie­gend bekann­te Titel von "Le jour ou la plu­ie vien­dra" bis "Oh! Lady Mary" oder "Un clair de lune á Maubeu­ge". Die­se Oldies in der Bear­bei­tung von Ange­la Win­ter­stein erhe­ben weni­ger tech­ni­schen Anspruch an die Akkor­deo­nis­tIn­nen, weil das 1. Akkor­de­on im Manu­al 1 (rechts) nur Ein­stim­mig­keit vor­sieht und das Manu­al 2 (Stan­dard­bass­ma­nu­al links) ein­fa­cher gehal­ten ist. Scha­de, dass hin­sicht­lich der Fin­gersatz­hil­fen links die Fingerkombin­ation 4–5 nicht ein­be­zo­gen ist, die nach ent­spre­chen­der Übung (auch ein musik­erzie­he­ri­scher As­pekt) leich­te­re Bewe­gungs­ab­läu­fe gestat­ten wür­de.
Das Zweit­stim­men­heft beinhal­tet sämt­li­che 20 Num­mern und macht die lin­ke Hand ent­behr­lich, obwohl die Har­mo­ni­en in Buch­sta­ben ange­ge­ben sind. Trotz des Ad-libi­tum-Hin­wei­ses ist die Ein­be­zie­hung von ­Akkor­de­on 2 grund­sätz­lich aus klang­li­chen Grün­den zu emp­feh­len. Die Regis­ter­an­ga­ben zwi­schen Akkor­de­on 1 und 2 soll­ten mehr auf die Her­vor­he­bung der 1. Stim­me ein­ge­hen. Die dyna­mi­schen Bezeich­nun­gen sind aus­gie­big und sinn­voll gesetzt.
Als Gebrauchs­li­te­ra­tur für den Unter­richt, zum Vor­trag und zur Ent­wick­lung der Duo-Fähig­kei­ten auf die­sem Feld eig­nen sich das Heft gut und spen­det geeig­ne­tes "Fut­ter" für Oldie-Fan-Paa­re.
Maxi­mi­li­an Schnur­rer