Kellmeyer, Thalia / Camille Savage-Kroll

Bau­ern Hof Oper

Ein Kooperationsprojekt der Community Oper Freiburg e. V. und der ­Elementaren Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Freiburg

Rubrik: Bericht
erschienen in: üben & musizieren 5/2019 , Seite 48

Ein Bau­ern­hof im Süd­wes­ten Deutsch­lands im Juli 2019: Vor dem Kuh­stall ste­hen 30 bunt­kos­tü­mier­te Sän­ge­rIn­nen – ein wahr­lich selt­sa­mer Opern­chor. Im Pro­jekt Bau­ern Hof Oper („ein regio­nal­po­li­ti­scher Bau­ern­hof­kri­mi“) expe­ri­men­tie­ren Lai­en und Pro­fis und suchen gemein­sam nach neu­en For­men teil­ha­be­ori­en­tier­ten Musik­thea­ters. Die­ses integ­rative, zukunfts­wei­sen­de Musik­pro­jekt an der Schnitt­stel­le zwi­schen Musik­ver­mitt­lung und Kunst ent­stand in enger Zusam­men­ar­beit der Ele­men­ta­ren Musik­päd­ago­gik an der Hoch­schu­le für Musik Frei­burg und der Com­mu­ni­ty Oper Frei­burg e. V.
Com­mu­ni­ty Music ist mitt­ler­wei­le als Begriff in der deutsch­spra­chi­gen musik­päd­ago­gi­schen Sze­ne ange­kom­men und hat vie­le Fra­gen mit sich gebracht: Ist sie bloß ein Mode­be­griff für Pro­jek­te und Sze­nen, die schon lan­ge in Deutsch­land eta­bliert sind? Oder ist sie eine Chan­ce, auf inter­na­tio­na­ler Ebe­ne einen Dia­log über Prak­ti­ken zu ent­wi­ckeln? Wo sind die Gren­zen und Schnitt­stel­len z. B. zu Musik­ver­mitt­lung und zu EMP? Mit die­sen Fra­gen im Kopf fing die Koope­ra­ti­on im April 2018 mit dem Ange­bot „For­schungs­raum Oper“ für EMP-Stu­die­ren­de an.
Com­mu­ni­ty Oper ver­steht sich als gemein­sa­me musi­ka­lisch-sze­ni­sche Arbeit von Kunst­schaf­fen­den und Lai­en mit dem Ziel, eine musik­thea­tra­li­sche Pro­duk­ti­on zu gestal­ten. Dass eine gemein­sa­me Gestal­tung als End­pro­dukt ange­strebt wird, ist eine Beson­der­heit der Com­mu­ni­ty Oper im Ver­gleich zur Com­mu­ni­ty Music – und genau dort setzt die künst­le­ri­sche Pra­xis der EMP mit prozess­orientierter Gestal­tung in Grup­pen an. So wur­de die Zusam­men­ar­beit zu einem Drei­eck ver­schie­de­ner Kom­pe­ten­zen: pro­fes­sio­nel­le Kunst­schaf­fen­de – musi­ka­li­sche Lai­en – Musik­päd­ago­gIn­nen.

Lesen Sie wei­ter in Aus­ga­be 5/2019.