Mauersberger, Marlis

Crash­kurs For­men­leh­re

Formen – Gattungen – Strukturen im Überblick

Rubrik: Praxis
erschienen in: üben & musizieren online , Seite 08

Onlineunterricht bietet eine gute Möglichkeit, auch musiktheoretische Inhalte einfließen zu lassen. Schließlich können solche Unterrichtseinheiten unabhängig vom Instrument behandelt werden.

Im Crash­kurs For­men­leh­re wer­den alle wich­ti­gen For­men der Musik­ge­schich­te – auch mit Hil­fe von Video-Tuto­ri­als – dar­ge­stellt, von den ein­zel­nen musi­ka­li­schen Para­me­tern über die kleins­ten musi­ka­li­schen Bau­stei­ne bis hin zu gro­ßen und kom­ple­xen For­men wie Ora­to­ri­um, Pas­si­on und Oper. Zahl­rei­che Bei­spie­le aus bekann­ten Wer­ken las­sen die ein­zel­nen Gat­tun­gen und Sinn­zu­sam­men­hän­ge anschau­lich wer­den. In unse­rer Aus­wahl beschrän­ken wir uns auf die Ver­mitt­lung der kleins­ten Sinn­ein­hei­ten, aus denen alle For­men tona­ler Musik auf­ge­baut sind. Ein Bereich, der auch von Ihren Schü­le­rin­nen und Schü­lern zuhau­se anhand der eige­nen Unter­richts­li­te­ra­tur gut nach­voll­zo­gen wer­den kann.

Crashkurs_Formenlehre_Beginn

> Buch bestel­len