Bonz, Tobias

Ergie­bi­ges Übe­ma­te­ri­al

Francesco Geminianis Violinschule von 1751

Rubrik: Werkstatt
erschienen in: üben & musizieren 5/2005 , Seite 58
Leider wird die Violinschule von Geminiani heute sehr selten im Unterricht verwendet. Das liegt zum einen an Berührungsangst gegenüber barocker Pädagogik, zum anderen an dem unkonventionellen pädagogischen Konzept der Schule. Und doch wird es in Zukunft immer mehr erforderlich sein, einen verständigen Zugang zur Barockmusik auszubilden – nicht nur hinsichtlich der musikalischen Berufsausbildung. Die Violinschule von Geminiani ist hierbei durch die technischen Herausforderungen und die darin enthaltenen stilistischen Ansichten als wichtiger Schlüssel anzusehen.