Herbst, Sebastian

Gute Vor­sät­ze

Kommentar

Rubrik: musikschule )) DIREKT
erschienen in: üben & musizieren 6/2018 , musikschule )) DIREKT, Seite 01

In den ver­gan­ge­nen Aus­ga­ben die­ses Jah­res haben wir über eine Viel­zahl erfreu­li­cher wie uner­freu­li­cher The­men aus der musik­päd­ago­gi­schen ­Pra­xis berich­tet, wir haben dis­ku­tiert, uns erzürnt, gestrit­ten und nach­gedacht. Es läuft schon vie­les gut, Leucht­turm­pro­jek­te sind beein­dru­ckend und laden zum Nach­ah­men ein – und über ande­re Din­ge müs­sen wir uns ärgern. Am Jah­res­en­de bie­tet sich jedoch die Gele­gen­heit, nach vorn zu bli­cken und vor allem aus dem Ärger her­aus mit Opti­mis­mus gute Vor­sät­ze für das Musik­schul­jahr 2019 zu ent­wi­ckeln.

Hier wird jeder – sei es als Lehr­kraft, Schü­le­rin, Eltern­teil, Musikschul­leiterin, Stu­dent, Poli­ti­ke­rin, Hoch­schul­leh­rer, For­sche­rin, Haus­meis­ter oder Ver­wal­tungs­an­ge­stell­te – ganz unter­schied­li­che Vor­sät­ze ent­wi­ckeln. Mög­li­cher­wei­se wird sich die Stadt St. Ing­bert nun doch eine fach­lich kom­pe­ten­te, fest­an­ge­stell­te Musik­schul­lei­tung wün­schen; die Musik­schule Düs­sel­dorf viel­leicht die Beset­zung der offe­nen Stel­len sowie die Rea­li­sie­rung des Erwei­te­rungs­baus; und die Stadt Mün­chen sicher, dass ihr Com­pu­ter­sys­tem nun end­lich wie­der funk­tio­niert und die seit dem Schul­jahr 2016/17 nicht in Rech­nung gestell­ten 3,8 Mil­lio­nen Euro ­Gebüh­ren für Musik­un­ter­richt nun doch noch in die Kas­se kom­men.

Wei­te­re gute Vor­sät­ze las­sen sich in viel­fa­cher Hin­sicht for­mu­lie­ren: der Aus­bau von Koope­ra­tio­nen, die Wei­ter­ent­wick­lung der Musik­schu­len und des Unter­richts in Bezug auf Digi­ta­li­sie­rung, die Ent­wick­lung wei­terer inter- und trans­kul­tu­rel­ler Ange­bo­te, eine Ver­stär­kung empi­ri­scher For­schung instru­men­tal­päd­ago­gi­scher Pra­xis, das Zur-Ver­fü­gung-Stel­len von Depu­ta­ten für den kol­le­gia­len Aus­tausch und Hos­pi­ta­tio­nen (hier sei auf das Fort­bil­dungs­an­ge­bot „rent-a-col­league“ der JeKits-Stif­tung ver­wie­sen), die Wei­ter­ent­wick­lung inklu­si­ven Instru­men­tal- und Gesangs­unterrichts und vie­les mehr.

Allen Musik­schul­ak­teu­ren sei an die­ser Stel­le aus­drück­lich gedankt für ­alles, was schon gut läuft, für ihr Enga­ge­ment, ihre Begeis­te­rung, ihre ­Ide­en und eben­falls für ihre Lei­dens­fä­hig­keit. Aber wie wir sehen:
Es gibt immer viel zu tun! Und was sind Ihre guten Vor­sät­ze?

Ich freue mich sehr, wenn Sie mir davon anonym berich­ten unter:
https://www.soscisurvey.de/GuteVorsaetze2019_Musikschule
(Ihre ­Teil­nah­me an der Umfra­ge ist bis zum 15. Janu­ar 2019 mög­lich). Ich bin ­gespannt auf Ihre Ant­wor­ten und wün­sche Ihnen einen guten Start in ein erfolg­rei­ches neu­es (Musikschul-)Jahr!