Geist, Alexandra / Angelika Jekic

Musik hält jung

Mehr musizieren mit älteren Menschen, mit CD

Rubrik: Bücher
Verlag/Label: Bosse, Kassel 2021
erschienen in: üben & musizieren 4/2022 , Seite 57

Wel­che Effek­te Musi­zie­ren im Alter haben kann, wel­che körper­lichen Ver­än­de­run­gen eine Rol­le spie­len und wel­che Rahmen­bedingungen zu beach­ten sind, wur­de – ins­be­son­de­re anhand bei­spiel­haf­ter Ange­bo­te – bereits in ver­schie­de­nen Publi­ka­tio­nen beschrie­ben (z. B. Kro­bo­th-Kola­sch/Vaug­t­h/­Wü­ste­hu­be 2020: „Ich spie­le die Son­nen­strah­len!“; Wickel/Hartogh (Hg.) 2019: Musik­ge­rago­gik in der Pra­xis). Im Gegen­zug zu solch reflek­tie­ren­den Publi­ka­tio­nen ist die neue Ver­öf­fent­li­chung von Alex­an­dra Geist und Ange­li­ka Jekic im Sin­ne einer pra­xis­ori­en­tier­ten Ideen­samm­lung auf die Pla­nung und Umset­zung von Ange­bo­ten zum Musi­zie­ren mit Senio­rIn­nen ausgerichtet.
Geglie­dert ist das Buch in zehn The­men­fel­der (z. B. „Essen“, „Rei­sen“, „Win­ter­ta­ge“). Inner­halb eines sol­chen The­men­felds fin­den sich zahl­rei­che inhalt­lich abge­stimm­te Ideen, die in der Grup­pe umge­setzt wer­den kön­nen. Dazu gehö­ren sowohl Anre­gun­gen für musik­be­zo­ge­ne Ak­tivitäten (z. B. Stimm­bil­dung, Sin­gen von Lie­dern, Hören von Musik, Bewegen/Tanzen, Instru­men­tal­spiel) als auch außer­mu­si­ka­li­sche Vor­schlä­ge (z. B. Gesprächsim­pul­se, Bas­tel­ideen, Rezep­te). So kann eine viel­fäl­ti­ge Beschäf­ti­gung mit dem zent­ralen The­ma erfolgen.
Lei­der sind die zahl­rei­chen Ideen optisch nicht ide­al für die Pra­xis auf­be­rei­tet; das Lay­out ist sehr ein­fach gehal­ten. So ist es nicht leicht, sich einen schnel­len Über­blick über die Ideen inner­halb eines The­men­felds zu ver­schaf­fen. Ins­be­son­de­re die ein­heit­lich for­ma­tier­ten Über­schrif­ten las­sen die Glie­de­rung kaum erken­nen; oft ist nicht direkt erfass­bar, wel­che Ideen inhalt­lich zusam­men­hän­gen (z. B. ein Lied mit Vor­schlä­gen für die Lie­der­ar­bei­tung und Instru­men­tal­be­glei­tung) und wann ein neu­er gedank­li­cher Abschnitt (etwa mit neu­em musi­ka­li­schen Mate­ri­al zum Hören und Sin­gen) beginnt. Immer­hin wei­sen Icons auf den Ein­satz von Hör­bei­spie­len, auf Tän­ze, außer­mu­si­ka­li­sche Ergän­zun­gen (z. B. Bas­tel­ideen, Rezep­te) und hilf­rei­che Tipps für die Pra­xis (z. B. mög­li­che Varianten/Vereinfachungen) hin und bie­ten so Ori­en­tie­rung. Außer­dem ermög­li­chen Ver­zeich­nis­se am Ende des Buchs, die ent­hal­te­nen Lie­der, Gedich­te und außer­mu­si­ka­li­schen Ergän­zun­gen rasch zu fin­den. Die CD ent­hält 28 Titel, die in den zehn The­men­fel­dern zum Ein­satz kom­men und als Musik zum Hören, als Bewe­gungs­mu­sik und Gesangs­an­re­gung die­nen können.
Ins­ge­samt ist zu beach­ten, dass für die Umset­zung der ent­hal­te­nen Ideen eine gewis­se musik­päd­ago­gi­sche bzw. musik­ge­rago­gi­sche Erfah­rung not­wen­dig sein dürf­te, um die Impul­se zu einem Stun­den­ab­lauf zu struk­tu­rie­ren und knapp gehal­te­ne Beschrei­bun­gen (z. B. Tanz­an­lei­tun­gen, Gesprächsim­pul­se) zu einem stim­mi­gen Grup­pen­er­leb­nis wer­den zu las­sen. Wer dies nicht scheut, fin­det in der Publi­ka­ti­on eine beein­dru­cken­de Mate­ri­al­fül­le. Die Autorin­nen haben eine umfang­rei­che Fund­gru­be von pra­xis­na­hen Ideen und Hin­wei­sen geschaffen.
Sil­via Müller