Widmaier, Martin

Musi­zie­ren als Übme­tho­de

Kultur kontra Kulturkampf

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 6/2003 , Seite 23
Angst vor Kontrollverlust in der Erziehung, der Machbarkeitswahn des frühen Industriezeitalters, das war die Bühne, auf der das umfassende Instrumentalspiel vergessen, das Literaturspiel isoliert wurde. Jazzlehrkräfte, die behaupten, zunächst einmal müsse das Instrument "beherrscht" werden; Instrumentallehrkräfte, die sich auf die bequeme Position zurückziehen, nicht improvisieren zu können; Eltern, die gewohnte, leicht überprüfbare Prozesse bevorzugen; Verlage, die Improvisationsaufgaben wegen ihrer Textlastigkeit misstrauen – sie alle zementieren den Irrweg.