Fischer, Renate / Sabrina Förner / Kerstin Gedig / Wolfgang Hering / Elena Marx / Andrea Ostertag / Julia Schüly / Christiane Straßburg / Michel Suljic / Birga Wend­land / Laura Winbeck

Tan­zen, Hüp­fen, Sprin­gen

Tolle Projekte für Kita und Musikschule, mit CD

Rubrik: Bücher
Verlag/Label: Schott, Mainz 2019
erschienen in: üben & musizieren 5/2019 , Seite 59

Bewe­gung zur Musik bzw. Tanz sind uni­ver­sel­le Phä­no­me­ne, die in allen mensch­li­chen Kul­tu­ren zu fin­den sind. Somit ist nicht über­ra­schend, dass die offen­sicht­lich enge, natür­li­che Ver­bin­dung zwi­schen Bewe­gung und Musik für Kin­der oft ganz selbst­ver­ständ­lich ist. Des­halb soll­te die­se musi­ka­li­sche Aus­drucks­form bei Kin­dern ange­regt und unter­stützt wer­den. Durch Bewe­gung kön­nen z. B. der Cha­rak­ter und die Form von ­Musik gleich­zei­tig nach außen visua­li­siert und nach innen ­erspürt wer­den. So ermög­licht gera­de die kör­per­ei­ge­ne Wahr­neh­mung ein beson­ders inten­si­ves musi­ka­li­sches Erleb­nis.
Mit dem Ziel, Kin­der zum Tan­zen, Hüp­fen und Sprin­gen zu ani­mie­ren, bie­tet die vor­lie­gen­de Publi­ka­ti­on zahl­rei­che Ide­en, um Bewe­gung mit Sin­gen, Spre­chen und Musi­zie­ren zu ver­bin­den. ­Jedes der 14 Pro­jek­te für Kin­der zwi­schen zwei und sechs Jah­ren wird auf zwei bis fünf Sei­ten ­beschrie­ben. Dabei wer­den unter­schied­li­che freie und gebun­de­ne Bewe­gungs- bzw. Tanz­formen berück­sich­tigt, die durch Lie­der, Geschich­ten, Hör­bei­spie­le und Mate­ria­li­en ange­regt wer­den. So zei­gen die Pro­jek­te, wie viel­fäl­tig die ­Ver­bin­dung von Musik und ­Bewe­gung sein kann. Wesent­lich ist, dass dabei nicht das Erler­nen fixier­ter Bewegungs­abfolgen, son­dern viel­mehr der per­sön­li­che Aus­druck im Zent­rum steht.
Die Erleb­nis­the­men stam­men aus der Erfah­rungs- und Ide­en­welt der Kin­der wie z. B. Jah­res­zei­ten, Tie­re und India­ner. In ­jedem Pro­jekt wer­den Gestal­tungs­ide­en beschrie­ben, die oft in einer mög­li­chen Abfol­ge ein­zel­ner Erar­bei­tungs­schrit­te skiz­ziert sind, ohne detail­lier­te, star­re Stun­den­bil­der vor­zu­ge­ben. Die Über­tra­gung auf die indi­vi­du­el­le Situa­ti­on vor Ort und die jewei­li­ge Kin­der­grup­pe bleibt somit der päd­ago­gi­schen Fach­kraft bzw. der Musik-Lehr­kraft über­las­sen. Man­che Ide­en sind in ein­zel­nen Situa­tio­nen oder Unter­richts­stun­den gut umsetz­bar, ande­re eig­nen sich für die Pro­jekt­ar­beit über einen län­ge­ren Zeit­raum. Das Mate­ri­al ist also varia­bel ein­zu­set­zen und kann sowohl im Kita-All­tag als auch in wöchent­li­chen Unter­richts­an­ge­bo­ten an Musik­schu­len und sicher­lich auch in ande­ren Zusam­men­hän­gen (z. B. Pro­jekt­grup­pen) ­genutzt wer­den.
Die bei­lie­gen­de CD ent­hält alle Lie­der (zum Teil auch als Play­back) sowie stim­mungs­vol­le Hör­bei­spie­le. Dar­über hin­aus fin­den sich auf dem Daten­trä­ger Arbeits­blät­ter und Bild­kar­ten als PDF-­Da­tei­en. Dies ist für die Unter­richts­ge­stal­tung oft hilf­reich, weil durch Bil­der Bewe­gungs­for­men, musi­ka­li­sche Abläu­fe und das inhalt­li­che Gesche­hen einer Rah­men­hand­lung ver­an­schau­licht wer­den kön­nen.
Eine viel­fäl­ti­ge Ide­en­samm­lung, die zu zahl­rei­chen The­men Anre­gun­gen für Bewe­gung und Tanz mit Kin­dern bereit­hält.
Sil­via Mül­ler