Meimer, Kurt / Christian Schmalz

Uku­le­le-Fie­ber

Das geniale Lehrbuch ohne Noten und Vorkenntnisse, mit CD und DVD

Rubrik: Noten
Verlag/Label: Bosworth, Berlin 2017
erschienen in: üben & musizieren 6/2017 , Seite 58

Für Gitar­ren­leh­re­rIn­nen gehö­ren Lehr­bü­cher wie das vor­lie­gen­de zum täg­li­chen Brot: Vie­le Gitar­ren­schü­le­rIn­nen wol­len Lied­be­glei­tung ler­nen, um sich bei aktu­el­len Songs selbst beglei­ten zu kön­nen. Dafür benö­tigt man den Song-Text mit dar­über­ste­hen­den Akkord­sym­bo­len. Lehr­wer­ke, die die­se Ziel­grup­pe bedie­nen, begin­nen mit Lie­dern, die mit nur einem Akkord beglei­tet wer­den kön­nen (zumeist Bru­der Jakob) und ergän­zen nach und nach wei­te­re; gleich­zei­tig wer­den die Rhyth­muspat­terns er­weitert.
Die­sem Prin­zip folgt auch Uku­le­le-Fie­ber (über 260 Sei­ten mit 50 Songs, DIN A4, mit Spi­ral­bin­dung). Die ein­fach zu erler­nen­de Uku­le­le mit nur vier Sai­ten eig­net sich her­vor­ra­gend zur Lied­be­glei­tung. Das Reper­toire des Lehr­werks umfasst Coun­try, Gos­pel, Kin­der­lie­der, Pop, Reg­gae, Schla­ger, Volks­lie­der und natür­lich Hawaii­an Songs wie Beau­ti­ful Kaua’i, Hele On To Kaua’i und das in der Fas­sung des Hawaii­aners Isra­el Kamakawiwo’ole zum Welt­hit gewor­de­nen Some­whe­re over the Rain­bow.
Als Vor­ge­hens­wei­se emp­feh­len die Autoren, zunächst den Lied­text zu lesen und laut mit­zu­spre­chen, dann die Melo­die mit­tels bei­lie­gen­der Play-along-CD mit­zu­sin­gen, anschlie­ßend Akkor­de, Akkord­wech­sel und den Schlagrhyth­mus zu üben und erst anschlie­ßend alles zusam­men­zu­füh­ren. Die Spiel­wei­se ist immer die glei­che: Abschlag mit dem seit­li­chen Teil des Dau­mens, Auf­schlag mit dem Rücken des Dau­men­nagels. Schon früh wer­den durch­lau­fen­de Auf- und Abschlag­pat­terns im Shuf­f­­le-Rhyth­mus ein­ge­führt, um den Stü­cken eine gewis­sen Groo­ve zu geben. Jedes neue Lied wird über­sicht­lich auf vier Sei­ten aus­ge­brei­tet. Auf jeweils einer Dop­pel­sei­te fin­det sich am Ende des Hefts eine Über­sicht aller erlern­ten Rhyth­men sowie aller Akkor­de als Blau­pau­se für wei­te­re Songs. Selbst Quer­ver­wei­se inner­halb des Hefts sind mit Sei­ten­zah­len ver­se­hen, sodass man nie die Ori­en­tie­rung ver­liert.
Auf der CD sind alle Lie­der ein­ge­spielt, stel­len­wei­se mit leich­ter Rhyth­mus­grup­pe ergänzt. Die DVD, die von Kurt Mei­mer („Uku­le­le-Kurt“), der 21 Jah­re als Musi­ker, Surf­leh­rer und Rei­se­lei­ter auf Hawaii und den Nach­bar­in­seln gelebt hat, gestal­tet ist, gibt einen Schnell­kurs durch das gesam­te Heft, wobei in klei­nen Ein­hei­ten neue Lie­der und Rhyth­men so ver­mit­telt wer­den, dass man als Schü­le­rIn mit­spie­len kann.
„Geni­al“, wie im Unter­ti­tel behaup­tet, ist Uku­le­le-Fie­ber nicht, ähnelt in sei­ner Anla­ge Bernd Brüm­mers Garan­tiert Gitar­re ler­nen (Alfred Publi­shing), bie­tet aber in sei­ner Ein­heit aus Lehr­werk, CD und DVD ein lang­sam vor­an­schrei­ten­des und klar struk­turiertes didak­ti­sches Kon­zept, mit dem wirk­lich jeder Lied­be­glei­tung auf der Uku­le­le ler­nen kann. Alles getreu dem hawaii­ani­schen Sprich­wort: „Never lea­ve home wit­hout your uku­le­le.“
Jörg Jewan­ski