Nimczik, Anna Catharina

Wenn Gespens­ter und Hexen das Cel­lo erobern

Spannende Celloabenteuer für den Anfangsunterricht

Rubrik: Praxis
erschienen in: üben & musizieren 1/2013 , Seite 26
Wenn es aus dem Unterrichtsraum rasselt, quietscht und sägt, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass dort zielloses Musizieren stattfindet. Im Gegenteil: Im Anfangsunterricht ist spielerisches, ­entdeckendes Lernen und aktionsreiches Üben unerlässlich. Dies kann auch mit ungewöhn­lichen Klängen einhergehen, die der Alltagswelt oder der Fantasie der Kinder entspringen. Gerade in ­jungen Jahren sind Kinder noch offen für alles, was klingt und klanglich Spaß macht. Beim Thema "Spuk in der Cellostunde" kommt diese Experimentierfreude und Neugier gezielt zum Einsatz.