Baer, Ulrich

Akti­vie­rungs­kar­ten für Senioren

Spiele, Geschichten, Bilder, Lieder, mit Online-Material

Rubrik: Bücher
Verlag/Label: Schott, Mainz 2020
erschienen in: üben & musizieren 1/2021 , Seite 58

Um die Lebens­qua­li­tät im Alter lan­ge hoch zu hal­ten, ist geis­ti­ge Akti­vi­tät von gro­ßer Bedeu­tung. Einen Bei­trag hier­zu lie­fern die Akti­vie­rungs­kar­ten für Senio­ren, mit denen Kom­mu­ni­ka­ti­on, Gedächt­nis­trai­ning und Krea­ti­vi­tät ange­regt wer­den können.
Die Ver­öf­fent­li­chung ist im Quer­for­mat der Grö­ße DIN A5 gestal­tet und besteht aus mit­tels Leim­bin­dung ver­bun­de­nen Kar­ten, die auf dün­nen Kar­ton gedruckt sind. Ergänzt wird die Print-Ver­si­on durch Online-Mate­ri­al (Auf­nah­men von fünf Lie­dern sowie zwei PDF-Datei­en); außer­dem ist die gesam­te Publi­ka­ti­on per Web­code auch digi­tal als PDF-Datei verfügbar.
Beim Durch­blät­tern fällt das zahl­rei­che, schö­ne Bild­ma­te­ri­al auf: Bei­spiels­wei­se die­nen Foto­gra­fien, die jeweils eine gan­ze Kar­te fül­len, als Erzähl­an­re­gun­gen; für das Spe­zi­al-Memo-Spiel sind außer­dem Kärt­chen vor­ge­se­hen, die Bil­der und jeweils einen zuge­hö­ri­gen ver­grö­ßer­ten Bild­aus­schnitt zei­gen. Die Moti­ve sind viel­fäl­tig von „Türen und Toren“ über Land­schafts­auf­nah­men bis hin zu Dar­stel­lun­gen aus Flo­ra und Fauna.
Geglie­dert ist die Publi­ka­ti­on in sie­ben Berei­che (z. B. „Bil­der und Geschich­ten“, „Mit­mach­lie­der“, „Schau-genau-Auf­ga­ben“ und das Wür­fel-Fra­gen-Spiel „Treff­punkt Enten­teich“), die durch die Hin­ter­grund­far­be der Kar­ten von­ein­an­der abge­setzt und somit beim Blät­tern schnell zu fin­den sind. Jeder Bereich ent­hält ein bis zwei Spiel­ideen, die in der Ein­zel­be­treu­ung sowie mit Grup­pen durch­ge­führt wer­den kön­nen. Zu den Ideen zäh­len viel­fäl­ti­ge Wahr­neh­mungs- und Krea­ti­vi­täts­auf­ga­ben wie z. B. klas­si­sche Such-Bil­der und die Anre­gung, Geschich­ten aus­ge­hend von Abbil­dun­gen zu erfin­den. Das Ken­nen­ler­nen und die Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen Grup­pen­mit­glie­dern wer­den durch (bio­gra­fi­sche) Fra­gen geför­dert, die in ver­schie­de­nen Kon­tex­ten, etwa im Rah­men einer Bild­be­trach­tung oder eines Spiels, gestellt wer­den. Mit Aus­nah­me der Mit­mach­lie­der sind die Vor­schlä­ge nicht musik­be­zo­gen; natür­lich kön­nen die Abbil­dun­gen und Spiel­ideen aber im Rah­men musi­ka­li­scher Ange­bo­te für Senio­ren als ergän­zen­des Mate­ri­al zum Ein­satz kommen.
Ins­ge­samt beinhal­ten die sie­ben Berei­che der Publi­ka­ti­on viel­fäl­ti­ge Spiel- und Akti­vie­rungs­ideen, kön­nen aber nicht immer gleich­zei­tig eine gro­ße Mate­ri­al­men­ge zu jeder Idee bereit­hal­ten. Dass die Ver­öf­fent­li­chung den­noch sehr pra­xis­nah ange­legt ist, stellt der Hin­weis, wie mit­tels Bild­be­ar­bei­tung zusätz­li­che Schau-genau-Auf­ga­ben erstellt wer­den kön­nen, unter Beweis. Es wird deut­lich, dass dem Autor vor allem die Bereit­stel­lung von Ideen wich­tig ist, die adap­tiert und auch erwei­tert wer­den kön­nen. So erschei­nen die Akti­vie­rungs­kar­ten ins­ge­samt sehr pra­xis­ori­en­tiert und kön­nen von ehren­amt­lich in der Senio­ren­be­treu­ung Täti­gen sowie Pfle­gen­den schnell umge­setzt werden.
Sil­via Müller