© Cordula Heuberg

Dalhaus, Bernd

Ansich­ten und Ein­sich­ten

Ein fiktives Gespräch mit drei MusikschulleiterInnen zu Motivation, Kritik und Unterstützung

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: üben & musizieren 4/2018 , Seite 12

Wie MusikschulleiterInnen ihre Rolle persönlich ausfüllen, welches Selbst­verständnis und welches Verständnis von Musik­schularbeit ihrem Denken und Handeln zugrunde ­liegen, wird selten explizit an- und ausgesprochen. Gerade diese Einstellungen und Hal­tungen sind jedoch mitentscheidend dafür, wie Musikschularbeit konkret gelebt wird. Sie tragen wesentlich zur Qualität des Miteinanders im Team, letztlich zum „Erfolg“ der Musik­schul­arbeit und dadurch auch zum Überleben der Musikschule bei.

Lei­tungs­kräf­te an Musik­schu­len sind Künst­le­rin­nen, Päd­ago­gen, Mana­ger. Sie sind Vor­bild, Initia­tor, Orga­ni­sa­to­rin, Bera­ter und Mode­ra­to­rin und brau­chen star­ke Schul­tern, um in ihrer Musik­schu­le die Ver­ant­wor­tung für Mensch und Mate­ri­al tra­gen zu kön­nen. Die viel­fäl­ti­gen Auf­ga­ben und Ver­ant­wor­tungs­be­rei­che eines Musik­schul­lei­ters geben dem Beruf eine zen­tra­le Bedeu­tung für die außer­schu­li­sche musi­ka­li­sche Bil­dungs­ar­beit. Gemes­sen an die­ser hohen Bedeu­tung ist auf­fäl­lig, dass der Beruf als The­ma eines Dis­kur­ses in unse­rem Fach kaum auf­taucht.
Nach mei­nen Erfah­run­gen im Kon­takt mit vie­len Musik­schul­lei­te­rIn­nen und nach Erfah­rungs­be­rich­ten vie­ler Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen unter­schei­den sich Musik­schul­lei­te­rIn­nen in ihrem Den­ken und Spre­chen bezüg­lich ihres Selbst­ver­ständ­nis­ses und ihres Arbeits­stils. Um einen Ein­druck von die­ser Unter­schied­lich­keit zu ver­mit­teln, bün­de­le ich im Fol­gen­den bestimm­te Kom­mu­ni­ka­ti­ons­merk­ma­le von Musik­schul­lei­te­rIn­nen zu drei Ideal­typen A, B und C. Hier­zu füh­re ich mit ihnen ein fik­ti­ves Inter­view, in dem es haupt­säch­lich um das Mensch­li­che in der Musik­schul­ar­beit geht, um das Selbst­ver­ständ­nis eines Musik­schul­lei­ters, die Per­so­nal­füh­rung und die Gestal­tung der Musik­schul­ar­beit.
Damit möch­te ich Ver­gleichs­mög­lich­kei­ten anbie­ten, mit denen einer­seits Musik­schul­lehr­kräf­te ihre Lei­te­rIn­nen, ande­rer­seits Lei­tungs­per­so­nen an Musik­schu­len sich selbst ver­or­ten kön­nen. Unter­schie­de zu ent­de­cken kann dabei hel­fen, Erwei­te­rungs­mög­lich­kei­ten für das eige­ne Den­ken und Han­deln zu fin­den.

Lesen Sie wei­ter in Aus­ga­be 4/2018.