Mahlert, Ulrich

Ein­blick in die inne­re Stel­lung des Jugend­li­chen zur Musik“

Georg Schünemanns „musikalische Begabungsprüfungen“ auf der Grundlage experimenteller Psychologie

Rubrik: Bericht
erschienen in: üben & musizieren 1/2019 , Seite 32

Georg Schü­ne­manns 1930 erschie­ne­nes umfang­rei­ches Buch Musik­erzie­hung ist trotz vie­ler hoch­in­ter­es­san­ter Inhal­te auf dem Gebiet der musi­ka­li­schen Ent­wick­lungs­psy­cho­lo­gie heu­te kaum mehr bekannt. Das durch vie­ler­lei prak­ti­sche Beob­ach­tun­gen, ori­gi­nel­le Tests, Expe­ri­men­te und Unter­su­chun­gen fun­dier­te Werk ging her­vor aus Schü­ne­manns inten­si­ver Arbeit als Lei­ter des von ihm 1925 an der Ber­li­ner Hoch­schu­le für Musik ein­ge­rich­te­ten Semi­nars für Musik­erzie­hung.

Lesen Sie wei­ter in Aus­ga­be 1/2019.