Behschnitt, Rüdiger

Fidd­ler on the Roof

Rachid Hamis Film „La Mélodie – Der Klang von Paris“ deutet an, was Musik bewegen kann – nicht mehr, aber auch nicht weniger

Rubrik: Bericht
erschienen in: üben & musizieren 1/2018 , Seite 36

Wie wird man ein gro­ßer Vio­li­nist?“, fragt Simon Daoud die Kin­der sei­ner Gei­gen­klas­se. „Man muss die Gei­ge stim­men“, „Man muss üben“, „Man muss es wol­len…“ Doch die Ant­wort des Gei­gen­leh­rers ist so ein­fach wie über­ra­schend: „Das Wich­tigs­te ist, dass man Spaß hat“ – „Aber Sie haben doch gesagt, die Gei­ge ist kein Spiel­zeug“, ent­geg­nen die Kin­der ver­blüfft. In der Tat war dies eine der ers­ten stren­gen Anwei­sun­gen von Mon­sieur Daoud gewe­sen, als er sich in sei­ner ers­ten Stun­de vor der Klas­se bemüh­te, ansatz­wei­se für Dis­zi­plin zu sor­gen und zu ver­hin­dern, dass die Instru­men­te als Schil­de und die Bögen als Degen miss­braucht wer­den.

Lesen Sie wei­ter in Aus­ga­be 1/2018.