© bildergala_stock.adobe.com

Dahlhaus, Bernd

Kli­ma­fra­gen

Eine Checkliste zur Wetterbeobachtung in Musikschulen

Rubrik: musikschule )) DIREKT
erschienen in: üben & musizieren 1/2018 , musikschule )) DIREKT, Seite 04

1. Wie wür­den Sie das Betriebs­kli­ma in Ihrer Musik­schu­le oder Insti­tu­ti­on mit einer Meta­pher beschrei­ben – ein Sumpf, eine Piz­za Dia­vo­lo, ein gefüll­ter oder lee­rer Kühl­schrank, ein klapp­ri­ger Rei­se­bus aus den 80er Jah­ren…?
2. Wel­che Ide­en kom­men Ihnen, wenn Sie mit der Meta­pher spie­len, wenn Gegen­stän­de wie der Kühl­schrank oder der Reise­bus spre­chen und han­deln könn­ten, wenn sie Teil einer erfun­de­nen Geschich­te sind?
3. War­um sind Sie neu­gie­rig und lesen zunächst wei­ter, statt die ers­ten bei­den Fra­gen wirk­lich zu beant­wor­ten?
4. Was gehört für Sie kon­kret alles zum Betriebs­kli­ma einer Musik­schu­le? Kön­nen Sie aus dem Stand fünf Aspek­te nen­nen?
5. Wie wür­den Sie die Qua­li­tät des Betriebs­kli­mas in Ihrer Musik­schu­le oder Ins­titution ein­stu­fen auf einer Ska­la von 0 (sehr schlecht) bis 10 (her­vor­ra­gend)?
6. Sind Sie mit die­ser Qua­li­täts­stu­fe zufrie­den oder haben Sie sich damit arran­giert? War­um?
7. Wie sehr wün­schen Sie sich eine Ver­än­de­rung des Betriebs­kli­mas von 0 (ist mir gleich) bis 10 (liegt mir sehr am Her­zen)?
8. Wie wür­den Sie das Gefühl oder das Gemisch aus Gefüh­len benen­nen, das das The­ma Betriebs­kli­ma in Ihnen aus­löst?
9. Hal­ten Sie es grund­sätz­lich für mög­lich, das Betriebs­kli­ma im Sin­ne einer Ver­bes­se­rung zu ver­än­dern? War­um?
10. Wel­che Stu­fe wür­den Sie sich idea­ler­wei­se wün­schen? (Vor­sicht: 10 wäre das Para­dies, das bekann­ter­ma­ßen gefähr­li­che Äpfel bereit­hält!) Wel­che Stu­fe hal­ten Sie für rea­lis­tisch erreich­bar? War­um?
11. Was müss­te kon­kret gesche­hen, um die Qua­li­tät des Betriebs­kli­mas auf der Ska­la nur um eine Stu­fe zu ver­bes­sern?
12. Wofür spielt das Betriebs­kli­ma kei­ne Rol­le?
13. Wer von allen Betei­lig­ten wür­de wel­chen Preis dafür zah­len, wenn er oder sie eine Initia­ti­ve zur Ver­än­de­rung des Betriebs­kli­mas unter­näh­me?
14. Und wer wür­de lang­fris­tig wel­chen Preis zah­len, wenn das Betriebs­kli­ma so blie­be, wie es ist?
15. War das Betriebs­kli­ma schon ein­mal offi­zi­el­les Dis­kus­si­ons­the­ma in Ihrer Insti­tu­ti­on?
16. Wel­chen Anlass gab es dafür?
17. Wie ver­hal­ten Sie sich in sol­chen Dis­kus­sio­nen?
18. Gibt es in Ihrer Insti­tu­ti­on unaus­ge­spro­che­ne Regeln, wel­che kli­mare­le­van­ten Aspek­te und The­men ange­spro­chen wer­den dür­fen und wel­che nicht?
19. Wer­den übli­cher­wei­se in Ihrer Insti­tu­ti­on aus­schließ­lich die Schä­den eines Unwet­ters beho­ben, näm­lich dann, wenn es gesche­hen ist, oder gibt es eine offi­zi­el­le kon­ti­nu­ier­li­che Wet­ter­be­ob­ach­tung?
20. Wel­che kli­ma­ti­schen Ver­bes­se­run­gen wün­schen Sie sich kon­kret?
21. Und wel­che Ver­bes­se­rung wün­schen Sie sich auf kei­nen Fall? War­um?
22. Wel­che Maß­nah­men haben Sie und/ oder ande­re in der Ver­gan­gen­heit bereits initi­iert oder ange­sto­ßen, um das Kli­ma zu ver­än­dern?
23. Was ver­mu­ten Sie, ist die Ursa­che dafür, dass eine frü­he­re Maß­nah­me nicht die gewünsch­te Wir­kung gezeigt hat? Was spricht dafür, dass Ihre Ver­mu­tung zutrifft, was spricht dage­gen?
24. Was haben Sie noch nicht aus­pro­biert?
25. Wel­che bereits vor­han­de­nen oder funk­tio­nie­ren­den Ide­en oder Ansät­ze für ein gutes Betriebs­kli­ma könn­ten Sie ver­stär­ken?
26. Wie könn­ten Sie in Ihrer Insti­tu­ti­on das Betriebs­kli­ma auf eine gute Art zum The­ma machen, sodass es Auf­merk­sam­keit und Zeit sowie Ver­än­de­rungs­lust und -wil­len der ande­ren Betei­lig­ten bekommt?
27. Mit wem könn­ten Sie sich dazu zusam­men­tun?
28. Was müss­ten Sie tun, damit das Betriebs­kli­ma ihrer Insti­tu­ti­on zuver­läs­sig schlech­ter oder zumin­dest auf kei­nen Fall bes­ser wird?
29. Haben Sie es schon ein­mal erlebt, dass das Kli­ma bes­ser gewor­den ist? Wie konn­te das pas­sie­ren?
30. Wel­che Aus­wir­kun­gen hät­te Ihrer Ein­schätzung nach ein deut­lich ver­bes­ser­tes Betriebs­kli­ma?
31. Wel­che Fol­gen ver­mu­ten Sie lang­fris­tig für die Insti­tu­ti­on, wenn die Qua­li­tät des Betriebs­kli­mas auf dem aktu­el­len Stand bleibt oder sogar schlech­ter wird?
32. Wel­che Rück­mel­dun­gen von außen bekom­men Sie zum Betriebs­kli­ma Ihrer Musik­schu­le? Wie erle­ben wohl Ihrer Ver­mu­tung nach Schü­ler, Eltern, Inter­es­sen­ten und Gäs­te wie bei­spiels­wei­se Kul­tur­po­li­ti­ker und Spon­so­ren bewusst oder unbe­wusst, direkt oder indi­rekt das Kli­ma in Ihrer Musik­schu­le?
33. Wie schät­zen Sie das Kli­ma in Ihrem (Gruppen-)Unterricht ein? Wie wür­den Ihre Schü­ler es ver­mut­lich ein­schät­zen oder beschrei­ben?
34. Wie, womit und wodurch gestal­ten Sie das Kli­ma in Ihrem (Gruppen-)Unterricht?
35. Und wel­cher Zusam­men­hang könn­te zwi­schen den Kli­ma­ta im Unter­richt der Leh­ren­den und dem gesam­ten Betriebs­kli­ma der Insti­tu­ti­on bestehen?
36. Wel­che weitere(n) Frage(n) zum Betriebs­kli­ma fin­den Sie wich­tig?
37. Wie ist es für Sie, einen Arti­kel zu die­sem The­ma zu lesen, der nur aus Fra­gen besteht?
38. Wie könn­te man die­se Fra­gen für die Gestal­tung von For­ma­ten nut­zen, die in der Musik­schul­ar­beit zur Ver­bes­se­rung des Betriebs­kli­mas bei­tra­gen?
39. Wel­che For­mu­lie­rung wür­de Sie an die­ser Stel­le ver­an­las­sen, Ihre Erfah­run­gen, Gedan­ken und Ide­en zum The­ma „Betriebs­kli­ma an Musik­schu­len“ – mit oder ohne Bezug auf die Fra­gen – der Redak­tion zu mai­len?
info@musikschule-direkt.de
40. Und was ver­mu­ten Sie, wie sehr auf einer Ska­la von 0 bis 10 wir uns in der Redak­ti­on über Ihre Ein­sen­dung freu­en – auch, um viel­leicht in einem nächs­ten Arti­kel über Ihre Ein­sen­dun­gen zu berich­ten und einen klei­nen Über­blick über die Kli­ma­ta in Musik­schu­len zu geben?