Rehorska, Walter

Musik­schul­ANA­LY­SEN 1

Musikschulen der österrei­chischen Bundesländer und Gemeinden: Musikalische Bildungsleistungen im Fokus

Rubrik: Bücher
Verlag/Label: Musikschulmanagement Niederösterreich, Atzenbrugg 2018
erschienen in: üben & musizieren 3/2019 , Seite 53

Musik­schul­ANA­LY­SEN 1 ist der vier­te Band einer musik­päd­ago­gi­schen Rei­he, die vom Musik­schul­ma­nage­ment Nie­der­ös­ter­reich her­aus­ge­ge­ben wird; zuvor erschie­nen Musik­schul­RÄU­ME, Musik­schul­ZU­KUNFT und Musik­schul­ENT­WICK­LUNG. Die­se Pub­likationen erwach­sen aus und bezie­hen sich auf die Pra­xis der Musik­schu­len in Öster­reich, sind in der Sache aber auch dar­über hin­aus anre­gend, also auch für Musik­schu­len in Deutsch­land.
Wal­ter Rehor­s­ka, vie­le Jah­re Lei­ter einer Musik­schu­le und auf ver­schie­dens­ten Ebe­nen für die Wei­ter­ent­wick­lung des Musik­schul­we­sens aktiv, hat sei­ne haupt­säch­lich auf die Stei­er­mark bezo­ge­ne Dis­ser­ta­ti­on um wesent­li­che The­men­be­rei­che aus­ge­wei­tet und sie nun als Buch her­aus­ge­ge­ben. Es ent­hält die vier Tei­le „Das Musik­schul­we­sen in Öster­reich“, „Musik­schu­len: Bil­dungs­leis­tun­gen auf dem Prüf­stand“, „Die Mei­nung der Eltern“ und „Koope­ra­tio­nen von Musik­schu­len und Schu­len“.
Die unge­heu­er reich­hal­ti­gen und detail­rei­chen Infor­ma­tio­nen und Daten sind haupt­säch­lich für die­je­ni­gen Akteu­re wert­voll, die sich poli­tisch für die bes­se­re Ver­an­ke­rung der Musik­schu­len in das öster­rei­chi­sche Bil­dungs­sys­tem als Gan­zes enga­gie­ren. Auf brei­te­res Inter­es­se wer­den The­men sto­ßen, die ganz all­ge­mein für den Instru­men­tal­un­ter­richt und für das Musik­schul­we­sen von Bedeu­tung sind. Zwei sol­cher The­men erschei­nen hier beson­ders bewe­gend: Wel­che Rol­le spie­len Wett­be­wer­be, hier im Spe­zi­el­len die Kon­zep­ti­on und Durch­füh­rung von „Pri­ma La Musi­ca“? Und: Wie weit wird die Arbeit in den Musik­schu­len geprägt davon, dass sie – auch – als vor­uni­ver­si­tä­re Bil­dungs­ein­rich­tun­gen auf­ge­fasst wer­den, dass also der Instru­men­tal­un­ter­richt die Per­spek­ti­ve des uni­ver­si­tä­ren bzw. hoch­schu­li­schen Musik­stu­di­ums im Blick hat?
Das Musik­schul­we­sen hat in Öster­reich – im inter­na­tio­na­len Ver­gleich – ein aus­ge­spro­chen hohes Niveau, quan­ti­ta­tiv wie qua­li­ta­tiv. Dem ent­spre­chen die Ambi­tio­nen, die posi­ti­ve Wei­ter­ent­wick­lung auch mit Hil­fe wis­sen­schaft­li­cher Unter­su­chun­gen zu unter­mau­ern und zu för­dern. In die­sem Sin­ne sind die Publi­ka­tio­nen des Musik­schul­ma­nage­ments Nie­der­ös­ter­reich und nicht zuletzt der vor­lie­gen­de Band von hoher Rele­vanz.
Franz Nier­mann