Konovalova, Olga

Sesam öff­ne dich!

Ein Projekt verbindet „Ali Baba und die 40 Räuber“ mit Peter Hochs „Pattern Piece I“

Rubrik: Praxis
erschienen in: üben & musizieren 4/2013 , Seite 30

Wenn SchülerInnen etwas Un­bekanntes hören, das fernab von ihren gewohnten Hörpräferenzen liegt, so fragen sie oft mit einem skeptischen Unterton: "Was ist das für eine Musik?!" Doch das Experi­mentieren mit ungewöhnlichen Klängen, das Ausprobieren einer neuen Rolle und das Kommunizieren in einem anderen Spiel- und Hör­raum können den Unterricht bereichern. Am Beispiel eines Projekts soll gezeigt werden, wie die SchülerInnen dank Anknüpfungen an vertraute Medien – Text, Bild, szenische Gestal­tung – den Zugang zur Neuen Musik finden konnten.

Dass das Musi­zie­ren in einem Ensem­ble für alle Schü­le­rIn­nen moti­vie­rend und för­der­lich sein kann, ist unbe­strit­ten: In der Grup­pe kön­nen sie das Eige­ne prä­sen­tie­ren, sich musi­ka­lisch mit­tei­len und aus­tau­schen. Auch für den Kla­vier­un­ter­richt, bei dem noch oft ein­zeln musi­ziert wird, wäre es von Vor­teil, wenn die Schü­le­rIn­nen in grö­ße­ren Ensemb­les spie­len könn­ten. Zwar gibt es im klas­si­schen Reper­toire dazu kaum musi­ka­li­sches Mate­ri­al, doch bie­ten Wer­ke mit Neu­er Musik neben der Viel­falt von instru­men­ta­len Ensem­bles auch die Mög­lich­keit für Pia­nis­tIn­nen, in grö­ße­ren Kla­vier­grup­pen zu musi­zie­ren.
Das gemein­sa­me Musi­zie­ren in der Grup­pe und das Ent­de­cken und Erle­ben von Neu­er Musik war auch die Inten­ti­on für das Pro­jekt, das ich mit mei­ner Kla­vier­klas­se durch­ge­führt habe. Mit Pat­tern Pie­ce I von Peter Hoch1 fand sich ein geeig­ne­tes Werk, das zum einen von bis zu 16 Pia­nis­tIn­nen gespielt wer­den kann und zum ande­ren vie­le Mög­lich­kei­ten zum unkon­ven­tio­nel­len Han­deln bie­tet:
– 14 kur­ze Moti­ve kön­nen und sol­len frei nach den Ent­schei­dun­gen der Spie­le­rIn­nen ein­ge­setzt, mehr­mals wie­der­holt und in unter­schied­li­chen Regis­tern und Klang­far­ben vari­iert wer­den;
– meh­re­re Moti­ve bestehen aus ein­fa­chen Bau­stei­nen, was es Schü­le­rIn­nen aller Leis­tungs- und Alters­grup­pen ermög­licht, im En­semble mit­zu­wir­ken;
– es kann ohne Diri­gent musi­ziert wer­den.
Zu Beginn stand für mich als Leh­re­rin jedoch die Fra­ge: Wie kann ich bewir­ken, dass die Schü­le­rIn­nen sich für die­se Musik inter­es­sie­ren, was könn­te bei ihnen Iden­ti­fi­ka­ti­ons­pro­zes­se mit dem neu­en Mate­ri­al aus­lö­sen?

1 Die Noten zu Pat­tern Pie­ce I sind beim Kom­po­nis­ten unter hochruf@t-online.de erhält­lich.

Lesen Sie wei­ter in Aus­ga­be 4/2013.