Michel-Becher, Jutta

Sil­ber­klang

Das Seniorenchorbuch für dreistimmigen Chor (SAB) mit Klavier, Chorleiterband/ Chorpartitur

Rubrik: Noten
Verlag/Label: Schott, Mainz 2018
erschienen in: üben & musizieren 5/2018 , Seite 53

Auf­grund stei­gen­der Lebens­er­war­tung und zuneh­men­der Akti­vi­tät im höhe­ren Alter wächst die Zahl geziel­ter Ange­bo­te für Senio­rIn­nen. Gera­de das Sin­gen bie­tet eine gute Mög­lich­keit, um in einer Gemein­schaft aktiv zu sein. Dabei kön­nen frü­he­re Chor­erfahrungen auf­ge­grif­fen wer­den, zugleich gilt es aber, auf die Bedürf­nis­se älte­rer Men­schen ein­zu­ge­hen. Vor die­sem Hin­ter­grund ist die Publi­ka­ti­on Sil­ber­klang zu sehen, die aus der Erfah­rung der Autorin mit einem Sing­kreis in einer Senio­ren­re­si­denz her­aus ent­stand.
Sil­ber­klang besteht aus einer Chor­par­ti­tur für die Sän­ge­rIn­nen und einem Chor­lei­ter­band. Die Chor­sät­ze sind meist drei­stim­mig mit einer Män­ner­stim­me. Mit der Drei­stim­mig­keit sind die Sät­ze gera­de für Senio­ren­chö­re, in denen oft mehr Frau­en als Män­ner sin­gen, gut geeig­net. Die Lage der gut sing­ba­ren, ein­gän­gi­gen Chor­stim­men ist bewusst nicht hoch, son­dern für älte­re Sing­stim­men bequem gewählt.
Auch das Lay­out der Chor­par­ti­tur ist an die Bedürf­nis­se älte­rer Sän­ge­rIn­nen ange­passt: Der Groß­druck erleich­tert das Lesen; für die Ori­en­tie­rung ist hilf­reich, dass jede Stim­me in einer eige­nen Noten­zei­le mit allen Tex­ten notiert ist. Wenn meh­re­re Stro­phen unter einer Noten­zei­le ste­hen, sind die­se zusätz­lich durch einen Wech­sel von Nor­mal- und Kur­siv­druck von­ein­an­der abge­setzt.
Das Reper­toire umfasst vor allem Volks­lie­der und geist­li­che Lie­der, ergänzt durch ein paar Kanons sowie ein­zel­ne Stü­cke, die von der Autorin stam­men. Unter den 64 Stü­cken fin­den sich vie­le bekann­te Melo­di­en zu The­men wie Tages- und Jah­res­zei­ten, Kir­chen­jahr usw. Alle Sät­ze und Bear­bei­tun­gen stam­men von Jut­ta Michel-Becher.
Der Chor­lei­ter­band ent­hält neben der Chor­par­ti­tur (in Nor­mal­grö­ße gedruckt) zusätz­lich eine leicht gesetz­te Kla­vier­be­glei­tung, die sich oft am Chor­satz ori­en­tiert, mit die­sem aber nicht iden­tisch ist. So kann der Gesang unter­stützt und zugleich musi­ka­lisch umspielt wer­den. Teil der Kla­vier­be­glei­tung ist außer­dem ein kur­zes Vor­spiel zu jedem Stück. Aus Sicht von Kla­vier­spie­len­den ist als klei­ner Nach­teil anzu­mer­ken, dass im Chor­lei­ter­band die Dar­stel­lung der Chor­par­ti­tur (mit jeder Stim­me in eige­ner Noten­zei­le und sämt­li­chen Tex­ten) bei­be­hal­ten wor­den ist. Dies mag in der Pro­be die Kom­mu­ni­ka­ti­on mit dem Chor erleich­tern, bedeu­tet aber auch häu­fi­ges Umblät­tern bei der Beglei­tung eines län­ge­ren Stücks.
Ergän­zend zu den Lie­dern gibt die Autorin im Chor­lei­ter­band zusätz­li­che Tipps rund um eine Senio­ren­chor­pro­be (z. B. zur Orga­ni­sa­ti­on und zur Senio­ren­stim­me). Inter­es­sant ist auch, dass sich zu einem Teil der Lie­der geziel­te Stimm­übun­gen fin­den. Ins­ge­samt bie­tet Sil­ber­klang eine bun­te Samm­lung von Chor­stü­cken, die spe­zi­ell auf die Bedürf­nis­se älte­rer Sän­ge­rIn­nen abge­stimmt sind. Lei­te­rIn­nen von Senio­ren­chö­ren fin­den dar­in ein hilf­rei­ches Reper­toire.
Sil­via Mül­ler