Shin, Moonsun

Stim­me und ­Per­sön­lich­keit im Fokus

Zum neunten Mal fand das Symposium „Junge Stimmen“ in Berlin statt

Rubrik: Bericht
erschienen in: üben & musizieren 3/2022 , Seite 51

Vom 8. bis 10. April ver­an­stal­te­ten der Staats- und Dom­chor Ber­lin und der Mäd­chen­chor der Sing-Aka­de­mie zu Ber­lin nach einer pan­de­mie­be­ding­ten Pau­se zum neun­ten Mal das Sym­po­si­um „Jun­ge Stim­men – Kin­der und Jugend­li­che sin­gen: im Chor!“ in den Räu­men der Fakul­tät Musik der Uni­ver­si­tät der Küns­te Ber­lin. Etwa 60 Chor­lei­te­rIn­nen, Gesangs­päd­ago­gIn­nen, Stu­die­ren­de und Teil­neh­men­de aus ver­schie­de­nen ande­ren Berei­chen erhiel­ten im inter­dis­zi­pli­nä­ren Sym­po­si­um „Jun­ge Stim­men“ kurz vor den Oster­fe­ri­en neue Impul­se und krea­ti­ve Ideen für ihre Arbeit. In Vor­trä­gen, Work­shops, Kurz­kon­zer­ten, Pro­jekt­vor­stel­lun­gen, Film­vor­füh­rung und Pro­ben­hos­pi­ta­tio­nen wur­de das Sin­gen mit Kin­dern und Jugend­li­chen nicht nur aus künst­le­ri­schen und gesangs­päd­ago­gi­schen, son­dern auch aus psy­cho­lo­gi­schen und gesell­schaft­li­chen Per­spek­ti­ven betrachtet.

Lesen Sie wei­ter in Aus­ga­be 3/2022.