Moehrke, Philipp

the easy groo­ve pia­no book

modern piano grooves, mit DVD

Rubrik: Noten
Verlag/Label: advance music, Mainz 2013
erschienen in: üben & musizieren 1/2014 , Seite 52

Die „modern groo­ves“ sind eine her­vor­ra­gen­de Ergän­zung zum klas­si­schen Kla­vier­un­ter­richt. Sie sind gedacht für Spie­le­rIn­nen ab acht Jah­ren mit Spaß an rhyth­mus­be­ton­ter Musik popu­lä­rer Stil­rich­tun­gen und basie­ren wesent­lich auf der Ein­be­zie­hung der dazu­ge­hö­ri­gen DVD. Dank der ein­fa­chen Nut­zung vor­pro­du­zier­ter Play­backs kann hier schon der Anfän­ger das Gefühl genie­ßen, in einer Band zu spie­len. Beson­ders prak­ti­ka­bel sind die über­sicht­li­che, minia­tur­haf­te Kür­ze jeder Übung und der suk­zes­si­ve Aus­bau von Schwie­rig­kei­ten auf iden­ti­schem Grund­ma­te­ri­al.
Der Band stellt in zahl­rei­chen bun­ten Bei­spie­len Groo­ves und Voi­cings ver­schie­de­ner Musik­sti­le von Dis­co über Funk, House, Soul, Pop und Rock vor. Hin­ter den Groo­ves ver­ber­gen sich bis zu zehn sehr kur­ze Rhyth­mus­übun­gen in meh­re­ren Schwie­rig­keits­gra­den zu jedem die­ser ­Musik­bei­spie­le. Kom­pli­zier­te­re Groo­ves begin­nen mit sepa­ra­ten Übun­gen für die lin­ke und rech­te Hand und arbei­ten sich in sinn­vol­len Schrit­ten vor. Die Glie­de­rung in ver­schie­de­ne Levels ist ein vom Autor erprob­tes Moti­va­ti­ons­mit­tel, das den Ehr­geiz der Schü­le­rIn­nen her­aus­for­dert.
Die bei­gefüg­te DVD gehört sinn­stif­tend zum Buch. Sie simu­liert für jeden Groo­ve das Spie­len mit einer Band und macht die ein­fachs­ten Übun­gen so zum Erleb­nis. Moehr­ke macht es selbst Com­pu­ter­muf­feln leicht, die bei­gefüg­te DVD ein­zu­set­zen. Benut­zer­freund­lich wird beschrie­ben, wel­che Soft­ware man benö­tigt, um die Klang­bei­spie­le zu loo­pen und im Tem­po dem jewei­li­gen Lern­stand des Schü­lers oder der Schü­le­rin anzu­pas­sen.
Zusätz­lich beinhal­tet die DVD Rhyth­mus­übun­gen zum Nach­klat­schen, gut als Erwär­mung im Unter­richt denk­bar. Hier kön­nen Down­beat, Off­beat und rhyth­mi­sche Ver­schie­bun­gen trai­niert wer­den. Im Echo-Prin­zip wird der Schü­ler ange­hal­ten, gehör­te Rhyth­men klat­schend zu imi­tie­ren. Des Wei­te­ren gibt es eine Playa­long-Song-Samm­lung, mit deren Hil­fe fort­ge­schrit­te­ne Schü­le­rIn­nen eini­ge umfang­rei­che­re Stü­cke in typi­scher Form ken­nen ler­nen und spie­len kön­nen.
Moehr­ke gibt außer­dem Ant­wor­ten auf die in der Pra­xis häu­fig auf­tau­chen­de Fra­ge: Wie kann ich satz­tech­nisch und rhyth­misch in einem bestimm­ten Stil einen Song beglei­ten, von dem ich nur ein Leads­heet besit­ze? Hier stellt der Autor dem Übungs­teil eine prak­ti­sche kur­ze Pat­tern- und Voi­cing-Samm­lung für die belieb­tes­ten Rhyth­mus­sti­le vor­an. Im Sin­ne einer Über­sicht umfasst sie grund­le­gen­de Merk­ma­le jeder erwähn­ten Musik­rich­tung.
Phil­ipp Moehr­ke, Jahr­gang 1967, unter­rich­tet an der Jazz und Pop Schu­le Frei­burg und ver­öf­fent­lich­te bis­her unter ande­rem Impro­vi­sa­ti­ons­kon­zep­te für Kla­vier und moder­ne Arran­ge­ments ­tra­di­tio­nel­ler Weih­nachts­lie­der. Dem vor­lie­gen­den Band merkt man die lang­jäh­ri­ge Unter­richts­er­fah­rung des Autors an. Die Aus­ga­be zeich­net sich durch Über­sicht­lich­keit und eine kla­re didak­ti­sche Linie aus, die in der Pra­xis gut umsetz­bar ist.
Anja Klein­mi­chel