Lotz, Thomas

Wer erin­nert sich? Die fünf­zi­ger Jahre

Rätseln, Singen, Erzählen, Zurückblicken, mit CD

Rubrik: Bücher
Verlag/Label: Schott, Mainz 2020
erschienen in: üben & musizieren 2/2021 , Seite 56

Die fünf­zi­ger Jah­re des 20. Jahr­hun­derts sind ein Jahr­zehnt, an das sich vie­le Per­so­nen, die heu­te 80 oder 90 Jah­re alt sind, oft noch gut erin­nern kön­nen. Die Publi­ka­ti­on von Tho­mas Lotz hält Anre­gun­gen bereit, mit denen an die per­sön­li­chen Erin­ne­run­gen rund um die­ses Jahr­zehnt ange­knüpft wer­den kann, um Senio­rIn­nen zu akti­vie­ren und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.
Das Buch ist in 15 Kapi­tel geglie­dert, die jeweils einem The­men­be­reich gewid­met sind, mit dem vie­le Men­schen damals in Kon­takt kamen: z. B. Mode – Blue Jeans und Pet­ti­coat, Sport – das „Wun­der von Bern“, Auto – Käfer, Gog­go und Kapi­tän. Dabei steht das Zeit­ge­sche­hen im Wes­ten Deutsch­lands im Zent­rum. Im Rah­men jedes The­mas wird berück­sich­tigt, was in den fünf­zi­ger Jah­ren das Cha­rak­te­ris­ti­sche war und wel­che Ereig­nis­se, Gegen­stän­de, Aus­sprü­che oder Musik dies­be­züg­lich gut im Gedächt­nis blieben.
Alle Kapi­tel wei­sen den glei­chen Auf­bau auf jeweils drei Dop­pel­sei­ten auf: Neben einem ganz­sei­ti­gen, the­ma­tisch prä­gnan­ten Schwarz-weiß-Bild steht zunächst ein kur­zer Text zur inhalt­li­chen Ein­lei­tung, dem eine aus der Ich-Per­spek­ti­ve for­mu­lier­te Erin­ne­rung eines Erleb­nis­ses folgt. Auf den nächs­ten zwei Dop­pel­sei­ten fin­den sich bio­gra­fi­sche Fra­gen als Gesprächs­anregung, ver­schie­de­ne Rät­sel­ar­ten (z. B. „Buch­sta­ben­sa­lat“, „Wie heißt der Begriff?“, „Was passt hier nicht?“) sowie Infor­ma­tio­nen zu einem the­ma­tisch pas­sen­den Schla­ger. Lei­der ist der Lied­text nicht in jedem Fall abge­druckt. Als Tipp wer­den Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten zum Lied (z. B. knapp skiz­zier­te Bewe­gungs­vor­schlä­ge) benannt.
Alle Bestand­tei­le eines The­mas (Tex­te, Rät­sel usw.) sind jeweils an der glei­chen Posi­ti­on inner­halb des Kapi­tels abge­druckt. Dadurch kann der Zugriff auf bestimm­te Mate­ria­li­en gezielt und rasch erfol­gen. Die­se Auf­be­rei­tung macht das Mate­ri­al gut für die Pla­nung von Ange­bo­ten für Senio­rIn­nen nutz­bar. Die ver­schie­de­nen Vor­schlä­ge sind für Grup­pen­an­ge­bo­te eben­so wie für Ein­zel­ge­sprä­che geeig­net und kön­nen sowohl im pri­va­ten Bereich durch Ange­hö­ri­ge als auch im beruf­li­chen Umfeld ein­ge­setzt werden.
Auf der bei­lie­gen­den CD fin­den sich Kar­ten als Mate­ri­al zu zwei der Rät­sel­ar­ten; sie sind so groß gestal­tet, dass sie zum Lesen auf einem Tisch aus­ge­legt wer­den kön­nen. Zudem sind die 15 Schla­ger, die in den jewei­li­gen Kapi­teln ange­führt wer­den, als Hör­bei­spie­le ent­hal­ten. Die Lie­der wur­den für die Publi­ka­ti­on neu auf­ge­nom­men, wobei bewusst für Senio­rIn­nen zum Mit­sin­gen geeig­ne­te Ton­ar­ten gewählt wur­den, wäh­rend die Atmo­sphä­re der Ori­gi­nal­ein­spie­lung erhal­ten blieb. So ist es erfreu­lich, dass im Rah­men der Publi­ka­ti­on die beson­de­ren Bedürf­nis­se von Senio­rIn­nen berück­sich­tigt wer­den. Zugleich wer­den vie­le Mög­lich­kei­ten gege­ben, um zu akti­vie­ren und Raum für per­sön­li­che Erin­ne­run­gen zu eröffnen.
Sil­via Müller