üben & musizieren 6/2002
Wenn der Musikunterricht schwierig ist
üben & musizieren 5/2002
Gender Studies
üben & musizieren 4/2002
Projektarbeit
üben & musizieren 3/2002
Instrumentalschulen
üben & musizieren 2/2002
Beruf Musiklehrer
üben & musizieren 1/2002
Musikkulturen im Gespräch

Ausgewählte Artikel

© Ulla Levens

üben & musizieren 4/2020
Rubrik: Digital

Während eines Kontaktverbots bietet der Computer Möglichkeiten, um in Videomeetings mit FreundInnen und SchülerInnen spielerisch in Kontakt zu bleiben. So entsteht Raum für Neues durch gemeinsames Online-Impro­visieren. Wie das auch ohne Noten­vorgaben funktioniert, wird an vier Musikspielen beschrieben.

> weiterlesen
üben & musizieren 3/2020
Rubrik: Didaktik

Durch Bildung von Analogien auf der Grundlage von Ähnlichkeiten gelingt der Austausch zwischen Lehrenden und SchülerInnen im Medium der Sprache, obwohl deren Erfahrungs­standpunkte ganz unterschiedlich sein können.

> weiterlesen
üben & musizieren 3/2020
Rubrik: Digital

Computer und Smartphones sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken und werden auch im Bildungsbereich immer häufiger eingesetzt. Es existieren unzählige Apps – Kurzform für Applikation = Programme, die man herunter­laden und auf (mobilen) Endgeräten installieren kann – mit Inhalten für alle Interessen und Fachbereiche. Grund genug, den Bereich der Musik-Apps und ihre Anwendung im Instrumental­unterricht einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

> weiterlesen
üben & musizieren online
Rubrik: Praxis

In diesem Arbeitsbuch entdecken Kinder ab ca. 8 Jahren die Geheimnisse der Musiklehre. Leicht verständlich werden musikalische Grundlagen vermittelt: Noten- und Pausenwerte, Taktarten und Rhythmen, Tonleitern und Intervalle – und vieles mehr. Durch aktives Erleben – Singen, Hören, Lesen und Schreiben – festigen sich die Lerninhalte schnell. Übungen, Rätsel, Lieder und Klangbeispiele auf CD lockern den Stoff auf – ein idealer Begleiter für Musikschule, Schule und für zu Hause!

> weiterlesen

© M. Smyczek

üben & musizieren 2/2020
Rubrik: Aufsatz

Als Leiterin der Musik- und Kunst­schule Duisburg setze ich mich wöchentlich mit drei Fachbereichs­leitern zu einer Teamsitzung zusammen, um über Fragen des operativen Gesche­hens zu beraten. Im Zentrum stehen dabei neben ­tagesaktuellen Punkten hauptsächlich Fragen und Ideen zur Organisations­entwicklung: Welches pädagogische Konzept wollen wir dem Unterricht zugrunde legen? Wie wollen wir miteinander kommunizieren? Was sind unsere Wünsche für das Musikschulgebäude und die Musikschulverwaltung? Um neue Impulse aufzunehmen, haben wir das Buch „Musikschule neu ­erfinden“ von Andreas Doerne gemeinsam reflektiert.

> weiterlesen